Intel-CEO kündigt schnellen Umstieg auf Sandy Bridge an

Die Nehalem-Nachfolgearchitektur soll mehr Leistung pro Takt und weniger Stronverbrauch bringen. Samples sind Paul Otellini zufolge bereits in den Händen von Partnern. Die Einführung der 32-Nanometer-Fertigung soll beschleunigt werden.

Intel-CEO Paul Otellini hat auf der Quartalspressekonferenz einen schnellen Umstieg auf die nächste Prozessor-Architektur Sandy Bridge angekündigt. CPU-Samples seien bereits in den Händen von Partnern.

„Aufgrund des sehr starken Zuspruchs zu Sandy Bridge haben wir die Einführung unserer 32-Nanometer-Technologie beschleunigt, um die zu erwartende Nachfrage bedienen zu können“, so Otellini. Bislang ist jedoch nicht bekannt, ob Rechner mit Sandy-Bridge-basierten Chips noch in diesem Jahr in den Handel kommen. Läuft die Massenproduktion schon im dritten statt wie geplant im vierten Quartal an, könnte das der Fall sein.

Sandy Bridge ist der Nachfolger der Nehalem-Architektur, die den Core-i-Familien (Core i3, i5, i7) zugrunde liegt. Intel verspricht eine höhere Leistung pro Takt und einen verringerten Stromverbrauch. Zu den Neuerungen gehört auch die SSE-Erweiterung AVX (Advanced Vector Extensions).

Die bei Clarkdale und Arrandale noch in 45-Nanometer-Technik gefertigte Grafikeinheit soll auf 32 Nanometer umgestellt werden und anders als bisher mit den Rechenkernen auf einem Die untergebracht werden. Bislang ist sie als separates Stück Silizium im CPU-Gehäuse verbaut.

Intel hatte erstmals einen Sandy-Bridge-Rechner mit Windows 7 vergangenen September auf dem Intel Developer Forum in San Francisco demonstriert.

Sandy Bridge soll mehr Leistung und einen verringerten Stromverbrauch bringen. Um CPUs auf Basis der neuen Architektur schneller einführen zu können, will Intel die 32-Nanometer-Fertigungskapazitäten ausbauen (Bild: Intel).
Sandy Bridge soll mehr Leistung und einen verringerten Stromverbrauch bringen. Um CPUs auf Basis der neuen Architektur schneller einführen zu können, will Intel die 32-Nanometer-Fertigungskapazitäten ausbauen (Bild: Intel).

Themenseiten: Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel-CEO kündigt schnellen Umstieg auf Sandy Bridge an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *