Ballmer: Windows-7-Tablets kommen noch in diesem Jahr

Der Microsoft-CEO nennt Asus, Dell, Hanvon, Samsung und Toshiba als Partner. Die Tablets wird es ihm zufolge in vielen Formfaktoren und Preisklassen geben. Ballmer: "Wir meinen es damit wirklich ernst."

Microsoft-CEO Steve Ballmer hat noch für dieses Jahr eine Reihe von Tablet-Computern mit Windows 7 angekündigt, die Apples iPad Konkurrenz machen sollen. Auf der Worldwide Partner Conference (WPC) in Washington DC zeigte Windows Vice President Tami Reller gleich ein paar Modelle wie Toshibas Dual-Display-Gerät Libretto und ein Tablet des chinesischen Herstellers Hanvon.

„Im Laufe der nächsten Monate werden Sie eine ganze Reihe Tablets sehen, auf denen Windows 7 läuft. Und ich bin mir sicher, dass Sie diese Computer beeindruckend finden werden“, sagte Ballmer. Unter anderem arbeiteten Dell, Asus, Samsung und Toshiba an Windows-Tablets, die es in vielen Größen und Preiskategorien geben werde, mit oder ohne Tastatur. „Wir meinen es wirklich ernst“, bekräftigte der Microsoft-CEO.

Hewlett-Packard (HP) fehlte in Ballmers Aufzählung der Hardware-Partner. Der Name tauchte lediglich auf einer Präsentationsfolie auf. Im April hatte es noch geheißen, HP wolle ein Windows-Tablet namens Slate auf den Markt bringen. Nachdem das Unternehmen Palm übernommen hatte, war aber nur noch die Rede von einem Gerät mit Palms Mobilbetriebssystem WebOS, das 2010 erscheinen soll.

Im Internet aufgetauchten Präsentationsfolien zufolge wird sich das kommende Microsoft-Betriebssystem Windows 8 ebenfalls für Tablet-Rechner eignen. Es soll unter anderem schneller starten und sich zurücksetzen lassen, ohne dass persönliche Daten verloren gehen.

Ballmer sprach in Washington auch über das kommende Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 und wie Microsoft damit Boden auf die Konkurrenz gutmachen will. „Wir haben mit Windows Mobile praktisch eine ganze Generation versäumt. Das hat uns fast einen kompletten Produktzyklus gekostet. Doch Windows Phone 7 hat wirklich gute Kritiken bekommen – sogar außerordentlich gute Kritiken. Wir werden Ihnen eine Reihe von Windows-Geräten geben, die man mit Stolz nach Hause trägt.“

Auf Toshibas Dual-Display-Tablet Libretto läuft Windows 7 (Bild: Toshiba).
Auf Toshibas Dual-Display-Tablet Libretto läuft Windows 7 (Bild: Toshiba).

Themenseiten: Betriebssystem, Handy, Hardware, Microsoft, Mobile, Tablet, Windows, Windows 7, Windows Phone, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ballmer: Windows-7-Tablets kommen noch in diesem Jahr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *