Öffentliche Beta von Windows 7 SP1 steht zum Download bereit

Die Vorabversion richtet sich ausschließlich an IT-Profis und Entwickler. Nutzern von Windows 7 bietet das Service Pack lediglich schon veröffentlichte Updates sowie zusätzliche Hotfixes. Es aktualisiert auch Windows Server 2008 R2.

Microsoft hat auf seiner jährlichen Worldwide Partner Conference die sofortige Verfügbarkeit der öffentlichen Beta des Service Pack 1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 angekündigt. Die Vorabversion ist laut Microsoft „ausschließlich für IT-Professionals und Entwickler bestimmt“. Sie steht in den Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch, Japanisch und Spanisch zum Download bereit.

Das erste Service Pack enthält alle seit der Veröffentlichung der RTM-Version bereitgestellten Patches sowie einige Hotfixes. Es bietet aber keine neuen Funktionen. Als Systemvoraussetzungen nennt Microsoft einen mindestens 1 GHz schnellen 32-Bit- oder 64-Bit-Prozessor, ein DVD-Laufwerk und einen Internetzugang. Darüber hinaus sollten 64-Bit-Systeme über 2 GByte RAM und 20 GByte freien Festplattenspeicher verfügen. 32-Bit-Systeme kommen mit 1 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz aus.

Dank eines neuen Servicing Stacks und der Verwendung derselben Kernelversion gibt es nur eine Version des SP1, die sowohl Windows 7 als auch Windows Server 2008 R2 aktualisiert. Letzteres erweitert es um zwei Features aus dem Bereich Desktopvirtualisierung: Remote FX und Dynamic Memory.

Remote FX bietet laut Microsoft eine hardwarebeschleunigte 3D-Grafikausgabe für Remote-Desktop-Clients. Dynamic Memory passt den Hauptspeicher eines virtualisierten Gastsystems an den tatsächlichen Bedarf an.

Für den Download der Beta von Windows 7 SP1 wird eine Windows-Live-ID benötigt. Nach erfolgreicher Anmeldung müssen Tester Informationen zu ihrer beruflichen Position angeben, da die Vorabversion nicht für Heimanwender gedacht ist. Die Beta kann anschließend als 32- oder 64-Bit-Version über Windows Update heruntergeladen werden. Alternativ steht sie auch als 1,2 GByte große ISO-Datei zur Verfügung.

Microsoft stellt die Beta von Windows 7 SP1 wahlweise über Windows Update oder als ISO-Abbild zur Verfügung (Screenshot: ZDNet).
Microsoft stellt die Beta von Windows 7 SP1 wahlweise über Windows Update oder als ISO-Abbild zur Verfügung (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Software, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Öffentliche Beta von Windows 7 SP1 steht zum Download bereit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *