Microsoft: 46 Prozent aller Windows-7-PCs laufen mit 64-Bit-Version

Die 64-Bit-Ausgabe des Vorgängers Vista hat lediglich einen Anteil von elf Prozent. Die zunehmende Verbreitung von 64-Bit-Systemen führt Microsoft auf gesunkene Speicherpreise zurück. Standard sind heute 4 GByte RAM oder mehr.

Mit der Einführung von Windows 7 hat der Einsatz von 64-Bit-Systemen stark zugenommen. Laut Microsoft kam im Juni auf nahezu der Hälfte (46 Prozent) aller Windows-7-Rechner die 64-Bit-Edition zum Einsatz. Bei Vista sind es dreieinhalb Jahre nach Marktstart nur elf Prozent, bei XP weniger als ein Prozent.

Während unter einem 32-Bit-OS regulär nur gut 3 GByte Arbeitsspeicher nutzbar sind, können 64-Bit-Systeme mehr als 4 GByte direkt adressieren. Davon profitieren Anwendungen mit hohem Speicherbedarf wie Videoschnittprogramme und Datenbanksysteme, sofern sie die 64-Bit-Technik unterstützen. Windows 7 kommt je nach Edition mit maximal 192 GByte RAM zurecht.

Den Grund für die erhöhte Nutzung von 64-Bit-Systemen sieht Microsoft vor allem in gesunkenen Speicherpreisen. OEMs statteten ihre PCs oft schon ab Werk mit mindestens 4 GByte Arbeitsspeicher aus. Zudem unterstützten alle modernen Prozessoren von Haus aus 64-Bit-Betriebssysteme. Auch die Zahl kompatibler Applikationen nehme stetig zu.

Im offiziellen Windows-Blog zitiert Microsoft eine Studie der NPD Group, laut der auf 77 Prozent der im April in den USA ausgelieferten PCs die 64-Bit-Ausgabe von Windows 7 vorinstalliert war. Gartner zufolge steigen auch immer mehr Firmen auf 64-Bit-Technik um. Bis 2014 wird voraussichtlich auf 75 Prozent aller Business-Rechner eine 64-Bit-Edition von Windows laufen, so die Marktforscher.

Weltweite Verbreitung von 64- und 32-Bit-Windows im Juni

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Software, Windows, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft: 46 Prozent aller Windows-7-PCs laufen mit 64-Bit-Version

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *