Kabel BW steigt ins Mobilfunkgeschäft ein

Der Kabelnetzbetreiber hat einen Kooperationsvertrag mit Telefónica O2 geschlossen. Über das O2-Netz will er zunächst einen mobilen Datentarif anbieten. Details sollen in Kürze bekannt gegeben werden.

Kabel BW hat sich Netzkapazitäten von Telefónica O2 gesichert. Über das O2-Netz will der baden-württembergische Kabelnetzbetreiber künftig eigene mobile Internet- und Telefondienste vermarkten.

Zunächst ist ein Angebot für mobiles Internet geplant. Tarif-Details wird Kabel BW in Kürze bekannt geben.

„Wir freuen uns, mit O2 einen Partner zu haben, der für seine hervorragende Mobilfunk-Infrastruktur bekannt ist und uns so leistungsfähige Mobil-Produkte ermöglicht“, sagte Harald Rösch, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Kabel BW.

Mit seinen Triple-Play-Angeboten erreicht Kabel BW nach eigenen Angaben aktuell 3,6 Millionen Haushalte. Drei Vierteln davon steht Breitband-Internet mit bis zu 100 MBit/s zur Verfügung.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Business, HSPA, Handy, Kabel BW, Mobil, Mobile, O2

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kabel BW steigt ins Mobilfunkgeschäft ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *