Chrome 5.0.375.99 schließt neun Sicherheitslücken

Unter anderem lösen die Schwachstellen beim CSS-Rendering und bei der Verarbeitung bestimmter Grafikdateien Speicherfehler aus. Es ist das dritte Sicherheitsupdate in weniger als einem Monat. Auch von Chrome 6 gibt es eine neue Version.

Google hat Chrome 5 für Linux, Mac OS X und Windows auf Version 5.0.375.99 aktualisiert. Das Update stopft neun Sicherheitslücken, von denen das Unternehmen vier als „hoch“ einstuft. Es ist das dritte Mal in weniger als einem Monat, dass der Suchanbieter Anfälligkeiten in seinem Browser behebt.

Das größte Sicherheitsrisiko geht von vier Speicherfehlern aus, die unter anderem beim Rendering von Cascading Style Sheets (CSS) oder bei der Verarbeitung von SVG- beziehungsweise PNG-Dateien auftreten können. Zudem verbessert das Update die Isolierung von iFrames in der Sandbox.

Probleme mit WebGL und Abstürze durch ungültige Bildformate stellen einem Blogeintrag zufolge nur ein geringes Sicherheitsrisiko dar. Gleiches gilt für Abstürze, die durch Dialogfenster, unter anderem beim Drucken, ausgelöst werden können.

Zusätzlich zum neuen Stable-Release hat Google auch eine überarbeitete Entwicklerversion herausgebracht. Chrome 6.0.453.1 zeigt unter Windows beim Verschieben von Bildern eine Vorschau an und verbessert die Druckfunktion des eingebauten PDF-Plug-ins. Unter Linux werden die Passwortverwaltungen Gnome Keyring und Kwallet unterstützt. Außerdem steht Linux-Nutzern nun ebenfalls das PDF-Plug-in zur Verfügung.

Themenseiten: Browser, Chrome, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chrome 5.0.375.99 schließt neun Sicherheitslücken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *