Online-Supermarkt: Amazon verkauft auch Lebensmittel

Das Sortiment umfasst jetzt auch Nahrung und Getränke. Zum Start können Kunden aus über 30.000 Produkten in 25 Kategorien wählen. Sie lassen sich nach Kriterien wie vegetarisch, fairtrade oder lactosefrei filtern.

Amazon.de verkauft ab sofort auch Lebensmittel und Getränke. Unter www.amazon.de/lebensmittel finden Kunden eine Auswahl von über 30.000 Produkten, die von Amazon selbst und mehr als 60 weiteren Händlern angeboten werden.

Nutzer können aus 25 Kategorien wählen, von Fleisch und Fisch über Früchte, Gemüse, Brot, Süßes und Snacks, Cornflakes und Müsli bis hin zu Wein, Kaffee und Tee. Zum Start des neuen Angebots gibt es vier Spezialitäten-Shops: Tee und Kaffee, Bio und Fairtrade, Mediterrane Küche sowie Wein.

Anhand von über 20 Filtern lassen sich Produkte beispielsweise nach Herkunftsland oder nach Kriterien wie vegetarisch, vegan, Bio, Fairtrade, koscher, gluten- oder lactosefrei sortieren. Mittels einer Handyapplikation sind Bestellungen auch von unterwegs möglich.

Alle Lebensmittel und Getränke werden mit den bekannten Amazon-Services geliefert. Dazu zählen der kostenlose Versand ab einem Warenwert von 20 Euro oder die deutschlandweite Lieferung bis 12 Uhr am nächsten Tag per Overnight-Express (13 Euro Aufpreis). In Frankfurt und Berlin liefert Amazon vor 11 Uhr bestellte Waren noch am Abend desselben Tages aus.

„Das Ziel von Amazon.de ist es, der Ort zu sein, an dem Kunden die größte Auswahl an Lebensmitteln und Getränken zu attraktiven Preisen finden, die man rund um die Uhr bestellen kann und bequem, schnell und günstig nach Hause geliefert bekommt“, sagt Christian Bubenheim, Director Consumables bei Amazon Deutschland. „Neben Lebensmittelprodukten des täglichen Bedarfs bietet Amazon.de im neuen Shop auch eine Vielfalt von Spezialitäten, die sonst nur schwer zu finden sind.“

Ein Vergleichstest von anderen Online-Supermärkten findet sich auf ZDNets Schwestersite CNET.de. Testsieger doit24.de konnte beispielsweise mit einem reichhaltigen Sortiment, einer übersichtlichen Website und guter Warenqualität punkten.

Amazon bietet in seinem Online-Shop ab sofort auch Lebensmittel und Getränke an (Screenshot: ZDNet).
Amazon bietet in seinem Online-Shop ab sofort auch Lebensmittel und Getränke an (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Amazon, E-Commerce, Internet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Online-Supermarkt: Amazon verkauft auch Lebensmittel

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Juli 2010 um 19:44 von OneWorld

    Verderbliche Ware
    Und was wird mit meinem bei Amazon bestellten Fisch, wenn der Paketdienst mich nicht antrifft?

  • Am 1. Juli 2010 um 22:35 von Jens

    Pfiffige Idee, teures Vergnügen
    Ideenreich sind sie, die Macher von Amazon. Doch leider hinken die Preise der Kreativität hinterher: 6 € für ein Pfund Kaffee sind teurer als jede Tankstelle erlaubt… Nachbessern angeraten…

  • Am 15. Februar 2011 um 7:23 von Katja

    Weinbestellung
    Ich habe es probiert und meine erste Lebensmittelbestellung bei Amazon aufgegeben. An die verderblichen Lebensmittel habe ich mich nicht gewagt, aber eine Kiste Wein (2 x 3 Flaschen) erschien mir passend. Mit der Navigation durch die Weine selbst bin ich nicht besonders gut zurecht gekommen, habe aber dann über die Suchfunktion doch noch „meinen“ Wein gefunden. Alles hat auch wunderbar geklappt. Sonntags abends bestellt, waren die Weine Dienstag morgen da. Anschließend habe ich beim eigetlichen Händler nochmal nachgeschaut (Vinexus Weinversand) und ganz ehrlich, dort finde ich mich viel besser zurecht! Zusatzinformationen und Weinbeschreibungen sind da, Wein- und Essens-Empfehlungen sind gepflegt. Da fragt man sich schon warum man den „Umweg“ über Amazon überhaupt machen soll… Kann es wirklich der einzige Mehrwert sein, daß Amazon seinen großen, vertrauenswürdigen Namen zum Onlineshoppen hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *