Foxit erweitert seinen kostenlosen PDF-Reader um Premium-Funktionen

Dazu zählen Kollaborations- und Kommentarwerkzeuge, Rechtschreibprüfung und Multimedia-Support. Dokumente und Anmerkungen lassen sich nun ohne Wasserzeichen speichern und drucken. Bislang ist nur eine englische Version verfügbar.

Foxit Software hat Version 4.0 seines gleichnamigen kostenlosen PDF-Readers veröffentlicht. Das Update liefert einige Features, die bislang nur in den Pro-Varianten enthalten waren. Dazu zählen Kollaborationsfunktionen, Kommentierungswerkzeuge, Rechtschreibprüfung, Formularfunktionen und Multimedia-Support.

Der Foxit Reader 4.0 verbraucht deutlich weniger Systemressourcen als der Konkurrent Adobe Reader. Zudem öffnet er Dokumente spürbar flotter als Adobes Standard-Viewer. Die Oberfläche sieht hingegen ähnlich aus.

Die Toolbar beinhaltet gängige Features wie die Möglichkeit, PDF-Dokumente direkt auszudrucken, sie als E-Mail-Anhang zu verschicken sowie die Texte zu vergrößern, zu verkleinern oder zu drehen. Per Kommentarfunktion lassen sich die Dateien mit Erläuterungen oder Anmerkungen versehen. Sie können ab sofort ohne Wasserzeichen gespeichert und ausgedruckt werden, was bislang nur mit der kostenpflichtigen Version funktionierte.

Ein integrierter Konverter ermöglicht es, markierte Passagen in eine einfache Textdatei umzuwandeln. Einige Zeichenwerkzeuge sind ebenfalls an Bord.

Mittels einer Art Screenshot-Funktion können Anwender einen markierten Textabschnitt in die Zwischenablage kopieren und nach dem Einfügen in ein Grafikprogramm als Bilddatei speichern. Darüber hinaus lässt sich der Foxit Reader in alle gängigen Browser implementieren, unterstützt Tabbed-Browsing sowie Javascript und spielt in PDFs enthaltene Multimedia-Inhalte ab.

Derzeit liegt Foxit Reader 4.0 nur in Englisch vor. Eine deutsche Übersetzung ist in Arbeit.

Download:

Der kostenlose Foxit Reader 4.0 enthält Kommentierungs- und Kollaborationswerkzeuge sowie eine Rechtschreibprüfung (Screenshot: ZDNet).
Der kostenlose Foxit Reader 4.0 enthält Kommentierungs- und Kollaborationswerkzeuge sowie eine Rechtschreibprüfung (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: PDF, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Foxit erweitert seinen kostenlosen PDF-Reader um Premium-Funktionen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *