Linkshänder-Club kritisiert Bedienung von iPhone 4

Die Mitglieder fühlen sich von Apple diskriminiert. Vertreter fordern, auch ihre Bedürfnisse bei der Entwicklung zu bedenken. In Deutschland gibt es etwa 12 Millionen Linkshänder.

Der britische Left-Handers Club fühlt sich von Steve Jobs diskriminiert.

Der britische Left-Handers Club hat Apple beschuldigt, Linkshänder zu diskriminieren. Nach Ansicht der Mitglieder ist das iPhone 4 ausschließlich für die Bedienung durch einen Rechtshänder ausgelegt, wie der Telegraph berichtet.

Diverse YouTube-Videos bestätigen: Wer das iPhone 4 in die linke Hand nimmt, verdeckt damit die Antenne – und der Empfang wird schlechter. Der Vorschlag von Apple-Chef Steve Jobs: „Halten Sie es einfach anders.“

„Ich würde Steve Jobs wärmstens empfehlen, auch Linkshänder für sein Design- und Testteam einzustellen, um zu gewährleisten, dass das Smartphone wirklich reif für den Einsatz ist“, kritisierte Lauren Milsom, Leiterin des Left-Handers Club. Es sei lächerlich, potenziellen Kunden eine für sie unnatürliche Haltung aufzunötigen, um die modernste Technologie nutzen zu können. Gegenwärtig hat der Club etwa 90.000 Mitglieder.

Schätzungen zufolge dominiert bei 10 bis 15 Prozent der Bevölkerung die linke Hand. In Deutschland gibt es etwa 12 Millionen Linkshänder. Warum ein Mensch als Links- oder Rechtshänder geboren wird, ist trotz vieler Studien weiter unklar.

Themenseiten: Apple, Handy, Mobil, Mobile, Steve Jobs, YouTube, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu Linkshänder-Club kritisiert Bedienung von iPhone 4

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Juni 2010 um 14:56 von ATX

    Wie umwerfend ? das hat wirklich noch gefehlt!
    Wow, ich bin auch Linkshänder, aber das hat mich noch nicht veranlasst ein Telefon nur in die rechte Hand zu nehmen. Diese Meldung ist genau so interessant, wie die Meldung, das ein Reis Sack in Sichuan umgefallen ist. Welches Niveau wird hier angestrebt (Bild???).

  • Am 28. Juni 2010 um 23:21 von kk

    Wieso Linkshänder?
    So ein Quatsch. Ich bin 100-prozentiger Rechtshänder und halte mein iPhone gleich wie alle Telefonhörer: in der linken Hand und ans linke Ohr. An welches Ohr und mit welcher Hand man ein Telefon hält hat nun wirklich nichts, aber auch gar nichts damit zu tun, ob man Links- oder Rechtshänder ist ;-(

  • Am 29. Juni 2010 um 7:57 von DAX

    Nicht nur Linkshänder
    Ich als Rechtshänder halte mein Telefon ebenfalls sehr oft in der linken Hand, da ich mir mit der anderen Hand Notizen mache oder sonstige Tätigkeiten ausführe. Ich weiss ja nicht was Steve während eines telefonates macht, interresiert mich auch nicht.
    Da hat wohl jemand im Physikuntericht nicht aufgepasst! Und das bei einem Unternehmen das eigendlich dafür steht das seine Produkte ausgereift und mit einer hohen Usability auf den Markt kommen.
    Das ging wohl in die Hose Steve.

  • Am 29. Juni 2010 um 12:36 von e-commerce-blogger

    Rechtshänder Problem, nicht Linkshänder
    Rechtshänder halten es doch in der linken Hand, weil sie mit der rechten Hand die Nummer eintippen! Gerade Linkshänder haben eben kein Problem. Tipp: mit einer Hülle bzw. dem Pumper von Apple hat es sich bei mir deutlich verbessert.

  • Am 29. Juni 2010 um 13:33 von Rennschwein Rudi

    iFail
    wieder mal typisch fauler Apfel. Die Nutzer werden auch noch verspottet.

  • Am 30. Juni 2010 um 18:52 von M Bax

    linkshänder
    das iphone verliert auch in der rechten hand gehalten dl und ul speed da die störquelle hand nunmal im weg ist, mit welcher hand man das handy dabei hällt ist aber eher unerheblich.
    vlt hätten die Tester es auch einmal mit der rechten Hand probieren sollen statt sich gleich aufzuregen.

  • Am 5. Juli 2010 um 13:51 von MYHOSmovado

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *