SaaS-Provider Intuit: Nach Ausfall alle Sites wieder online

Webseiten, Support und Online-Applikationen funktionieren wieder. Ein Stromausfall während Wartungsarbeiten hatte die Server lahmgelegt. Der Ausfall dauerte mehr als einen Tag.

Intuit-Sites sind wieder online.

Sowohl die zentrale Website als auch die Online-Applikationen von SaaS-Provider Intuit funktionieren wieder. Sie waren mehr als 24 Stunden gar nicht oder nur eingeschränkt erreichbar. Ein unvorhergesehener Stromausfall während Wartungsarbeiten hatte sowohl das Haupt- als auch das Backupsystem lahmgelegt.

Es habe keinerlei Anzeichen für Sicherheitslücken oder Serverattacken gegeben, schreibt Intuit-CEO Brad Smith im QuickBooks-Blog. Er gehe nicht davon aus, dass Kundendaten beschädigt oder verloren gegangen seien. Man wolle die Ursache näher untersuchen und gewährleisten, dass ein solcher Ausfall nicht wieder vorkomme.

Neben Intuits Hauptsite waren auch die Online-Applikationen QuickBooks, Quicken, QuickBase und TurboTax betroffen. Den letzten größeren Ausfall hatte es bei Intuit im Februar 2009 gegeben.

Themenseiten: Cloud-Computing, Internet, Intuit, SaaS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SaaS-Provider Intuit: Nach Ausfall alle Sites wieder online

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *