Google Maps bietet Navigation auf Android-Smartphones nun auch für Deutschland

Auf den Geräten muss mindestens Version 1.6 des Smartphone-Betriebssystem laufen. Das Kartenmaterial für die Navigation wird aus dem Internet heruntergeladen. Die Google-Software ist kostenlos.

Google Maps Navigation ist in einer Betaversion nun auch für den europäischen Markt erschienen. Google hatte die Software im Oktober erstmals vorgestellt. Das GPS-Navigationssystem ist für alle Smartphones geeignet, auf denen mindestens Android 1.6 läuft. Für andere mobile Betriebssysteme gibt es die Software vorerst nicht.

Freigeschaltet sind nun auch Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, Dänemark, Belgien, die Niederlande und Kanada. Maps Navigation ist kostenlos.

Die neue Version enthält eine Schritt-für-Schritt-Navigation, Sprachausgabe und Sprachsteuerung. So kann der Anwender ein Ziel per Tastatur oder Sprache anwählen. Ab Android 2.0 funktioniert die Steuerung mehrsprachig: Außer Englisch versteht sie auch Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch. Maps Navigation greift auf die lokale Suche von Google zu. Wird etwa nach „Supermarkt“ gesucht, zeigt das System geeignete Ziele in der Nähe an. Tankstellen, Restaurants oder Parkplätze können per Extra-Layer eingeblendet werden. Straßen werden – je nach Verkehrsaufkommen – grün, gelb oder rot dargestellt.

Seit heute ist Google Maps Navigation auch für Deutschland verfügbar.
Seit heute ist Google Maps Navigation auch für Deutschland verfügbar.

Maps Navigation ist ein Offboard-System, bei dem die Straßenkarten nicht lokal abgespeichert sind, sondern während der Fahrt heruntergeladen werden. Dazu ist eine funktionierende mobile Internetverbindung nötig – im Ausland fallen Roaminggebühren an. iSuppli geht dennoch davon aus, dass GPS-fähige Handys bis 2014 herkömmliche Navigationsgeräte ersetzt haben werden.

Maps Navigation nutzt neben Satellitenbildern prinzipiell auch Google Street View für die Navigation. In Europa gibt es Street View bereits in Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien, Portugal, den Niederlanden, Dänemark, Schweden, Finnland und Tschechien. Eine Einführung in Deutschland ist nicht vor 2011 geplant.

Themenseiten: Android, Google, Handy, Mobil, Mobile, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Google Maps bietet Navigation auf Android-Smartphones nun auch für Deutschland

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Juni 2010 um 9:06 von jotortelli

    Google Navigation
    Schlecht recherchiert: Sprachsteuerung funktioniert jetzt auch (ab 1.6) in Deutsch.
    Guten Morgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *