Google verwendet neuen Suchindex Caffeine

Die neue Basis der Suchmaschine scannt das Web häufiger, aber in kleineren Teilen. Die Ergebnisse bezeichnet Google - auf den Namen anspielend - als "50 Prozent frischer". Für zukünftiges Wachstum sind weitere Optimierungen möglich.

Google hat seine neue Suchindex-Technologie Caffeine live geschaltet. Sie war seit August 2009, also fast ein Jahr lang getestet worden.

Im Google-Blog heißt es: „Caffeine liefert 50 Prozent frischere Ergebnisse als unser bisheriger Index, und es ist die größte Sammlung an Internet-Angeboten, die wir bisher angeboten haben. Egal ob Nachricht, Blog- oder Forumsbeitrag, Sie können relevante Inhalte jetzt früher finden als jemals zuvor.“

Im November hatte Googles Suchexperte Matt Cutts noch angekündigt, die neue Version komme „nach den Feiertagen“ – womit er nicht unbedingt Pfingsten zu meinen schien. Damals hieß es auch, das Update sei die bedeutendste Veränderung an Googles Basistechnologie seit 2006.

Die Ziele des Projekts waren Geschwindigkeit und möglichst große Abdeckung. Um mit der durch Blogs und Social Media bedingten Zunahme an Webinhalten der vergangenen Jahre Schritt zu halten, war laut Google eine neue Basis erforderlich. Caffeine will Google auch öfter aktualisieren als das alte System. Die Indexierung soll künftig kleinere Abschnittes des Web umfassen.

Software-Architekt Carrie Grimes schreibt im Blog: „Wir haben Caffeine mit Blick auf die Zukunft konstruiert. Es ist nicht nur frischer, sondern auch eine robuste Grundlage, auf der wir eine noch schnellere und umfassendere Suchmaschine aufbauen können, die mit den online verfügbaren Informationen wächst und Ihnen noch relevantere Ergebnisse liefert.“

Der wichtigste Punkt – die konkreten Auswirkungen für bestimmte Suchanfragen – ist noch unklar. Suchspezialisten in Unternehmen, Blogger und Websitebetreiber werden ab heute besonders auf die Folgen des Wechsels für ihr Suchranking und das anderer achten.

Googles neuer Suchindex Caffeine durchforstet das Web in kleineren Teilen, aber häufiger als bisher (Bild: Google).
Googles neuer Suchindex Caffeine durchforstet das Web in kleineren Teilen, aber häufiger als bisher (Bild: Google).

Themenseiten: Google, Internet, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google verwendet neuen Suchindex Caffeine

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *