Apple integriert Microsoft Bing

Das iPhone, und die Safari-Browser für Windows und Mac OS bekommen die neue Suchmaschinenoption. Daneben steht Yahoo zur Auswahl. Standardsuche bleibt aber weiterhin Google.

Apple-CEO Steve Jobs hat bei seiner Eröffnungsrede zur Worldwide Developers Conference (WWDC) angekündigt, dass Microsofts Suchmaschine Bing auch auf dem iPhone als Option verfügbar sein wird. Microsoft gab später noch in einem Blogbeitrag die Verfügbarkeit von Bing in Apples Safari-Browser für Mac OS X und Windows bekannt.

Bing ist eine Option neben Yahoo. Als Standardsuchmaschine wird aber weiterhin Google eingestellt bleiben. Trotzdem ist die Verfügbarkeit von Bing auf Apple-Systemen für die Microsoft-Suchmaschine ein großer Schritt, sagt Yusuf Mehdi, Senior Vice President Online Audience Business bei Microsoft. „Unnötig zu erwähnen, dass wir uns freuen, dass Bing eine Option in Safari geworden ist. Das wird Ihnen die Suche und den Zugriff auf die Vorteile von Bing erleichtern.“

Nach Auskunft von Mehdi hat Microsoft „in den vergangenen Monaten“ mit Apple zusammengearbeitet, um die neuen Funktionen zu verwirklichen. Dazu habe auch Arbeit mit HTML 5 für die iPhone-Version gehört.

„Zusätzlich werden wir weiter kontinuierlich unsere jetzige mobile Bing-Applikation für das iPhone verbessern“, schreibt Mehdi weiter. „Sehr bald wird es eine neue Version mit noch tolleren Funktionen geben.“ Die aktuelle Ausgabe kann man in Apples App Store herunterladen.

Vor Steve Jobs Ankündigung waren mehrfach Gerüchte aufgetaucht, dass Bing sogar zur Standardsuche auf dem iPhone werden könnte. Microsoft-Quellen hatten diese Aussagen von Google-Mitarbeitern aber schnell relativiert. Zuvor hatte die Zeitung BusinessWeek dieselbe Meldung verbreitet.

Themenseiten: Apple, Bing, Browser, Google, HTML 5, Internet, Microsoft, Mobile, Safari, Steve Jobs, Suchmaschine, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple integriert Microsoft Bing

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *