Microsoft startet Office Web Apps

Verbraucher können über SkyDrive auf die Online-Bürosoftware zugreifen. Sie beinhaltet browserbasierte Versionen von Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Die finale Version von Office 2010 erscheint in der kommenden Woche.

Microsoft hat die Final seiner Online-Bürosoftware Office Web Apps für die Allgemeinheit freigegeben. Die Cloud-Anwendungen stehen ab sofort über SkyDrive in den USA, Großbritannien, Kanada und Irland zur Verfügung. Auch Nutzer aus anderen Ländern können nach Unternehmensangaben über einen Browser auf die Online-Versionen von Word, PowerPoint, Excel und OneNote zugreifen, allerdings nicht in ihrer bevorzugten Sprache.

Mit den Office Web Apps lassen sich im Browser Dokumente erstellen, bearbeiten und betrachten. Zudem können vorhandene Office-Dateien hochgeladen werden. Ist Microsoft Silverlight installiert, unterstützt Office Web Apps den Upload von mehreren Dateien per Drag and drop.

Excel- und One-Note-Dokumente können von mehreren Nutzern gleichzeitig bearbeitet werden. Ein Versionsverlauf soll dabei helfen, Änderungen zu verfolgen oder zu einer älteren Version eines Dokuments zurückzukehren. Auch auf vielen Smartphones lassen sich laut Microsoft Word- und PowerPoint-Dokumente im Browser lesen, ohne dass eine zusätzliche Software installiert werden muss.

Die Office Web Apps sind als Bestandteil der Windows Live Services eine kostenlose Online-Erweiterung von Office 2010. Unternehmen können die neue Bürosoftware schon seit dem 12. Mai beziehen. Den Marktstart für Verbraucher hat Microsoft für die kommende Woche angekündigt.

Wenn Silverlight installiert ist, unterstützen die Office Web Apps den Upload von Dateien per Drag and drop (Bild: Microsoft).
Wenn Silverlight installiert ist, unterstützen die Office Web Apps den Upload von Dateien per Drag and drop (Bild: Microsoft).

Themenseiten: Internet, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft startet Office Web Apps

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *