Chrome OS kommt im Spätherbst

Das hat Vizepräsident Sundar Pichai auf der Computex angekündigt. Es erscheint vorinstalliert auf Geräten wie Netbooks. Google will selbst Chrome OS auf breiter Basis nutzen - vor allem aus Sicherheitsgründen.

Google hat den Starttermin seines Betriebssystem Chrome OS genauer festgelegt. Der Vizepräsident für Produktmanagement Sundar Pichai sagte auf der Messe Computex vor Journalisten, Netbooks und andere Geräte mit Chrome OS würden im „Spätherbst“ 2010 verfügbar sein.

Bisher hatte nur festgestanden, dass der Start in der zweiten Jahreshälfte erfolgen soll. Wie alle Hersteller möchten auch die von Chrome-Netbooks nicht das Weihnachtsgeschäft verpassen. Besonders interessant dürfte zu beobachten sein, ob Chrome OS dem Geschäft mit Netbooks neuen Aufschwung verleihen kann. Zuletzt war diese Geräteklasse zumindest in Hinsicht auf das öffentliche Interesse hinter Tablets zurückgefallen.

Eine Firma, die definitiv auf breiter Basis Chrome OS einsetzen wird, ist Google selbst. CEO Eric Schmidt hat schon früher gesagt, dass es vor allem aus Sicherheitsgründen zum Standard-Betriebssystem bei Google werden wird. Da Chrome für die hauptsächliche Nutzung von Cloud-Anwendungen konzipiert ist, kennt es kaum Probleme mit veralteten Software-Versionen auf Clients. Veraltete Software aber hat Google nach dem Angriff in China vergangenes Jahr als größtes Sicherheitsproblem ausgemacht – ein Grund, warum es diese Woche Windows von seinen Clients verbannt hat.

Netbooks mit Chrome OS werden im Spätherbst verfügbar sein (Screenshot: Google).
Netbooks mit Chrome OS werden im Spätherbst verfügbar sein (Screenshot: Google).

Themenseiten: Betriebssystem, Chrome, Google, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Chrome OS kommt im Spätherbst

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. November 2010 um 18:59 von Ulrich Starke

    Chrome-OS Netbook
    Es ist ganz einfach:
    Der Verkaufspreis muss unter 180 Euro liegen , sonst wird das eine Totgeburt !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *