Diskussion um das Tablet-OS der Zukunft auf der Computex in Taipeh

Neue Tablets und Smartphones laufen derzeit häufig unter Googles Android. Windows ist laut Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang zu umständlich. Steve Guggenheimer hält mit Microsofts Vormachtstellung bei Betriebssystemen dagegen.

Googles Android wird laut ABI Research Marktführer bei Tablets.
Googles Android wird laut ABI Research Marktführer bei Tablets.

Zur 30. Ausgabe der Messe Computex in Taipeh überschlagen sich Unternehmensvertreter mit Prognosen, welches Betriebssystem auf Tablets und Smartphones in Zukunft führend sein wird. Insbesondere Nvidia hat sich erstmals eindeutig zu Android bekannt. Microsoft hält das Linux-Derivat für nicht mehr als ein Experiment.

„Die gute Nachricht: Endlich haben wir ein Betriebssystem, hinter dem wir stehen können“, sagte Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang in Taipeh, wie IDG News Service berichtet. Nvidias Tegra-2-Chip wird voraussichtlich noch dieses Jahr für Tablets verfügbar sein. Windows sei für Tablets und Smartphones dagegen zu schwerfällig. Asus hat jedoch angekündigt, Anfang 2011 ein windowsbasiertes Tablet mit Tegra 2 auf den Markt zu bringen.

Steve Guggenheimer, Corporate Vice President von Mircosofts OEM-Sparte, diskutierte am Dienstag Nachmittag im Computex-Forum. Er sei zuversichtlich, dass sich Windows 7 zum Standard bei Tablets entwickeln werde. Bei der Einführung eines neuen System gebe es immer viel Lärm, sagte er dem Wall Street Journal. So handle es sich bei den von Dell, Acer und HP vorgestellten, auf Android basierenden Tablets um „Experimente“. Bei der Markteinführung von Netbooks war Linux zunächst das führende Betriebssystem. „95 Prozent basierten nicht auf Windows, drei Jahre später laufen 95 Prozent auf Windows“.

Prognosen zufolge wird Googles Android seinen Vorsprung als führendes Tablet-OS ausbauen: Am Dienstag veröffentlichte das US-amerikanische Marktforschungsinstitut ABI Research einen Bericht zum Thema Mobile Linux. ABI-Analystin Victoria Fodale geht davon aus, dass linuxbasierte Betriebssysteme 2015 ein Drittel des Weltmarkts ausmachen werden. „Mit mehr als 60.000 verschifften Smartphones pro Tag hat sich Android vor anderen linuxbasierten Mobil-Plattformen an die Spitze gesetzt“, heißt es in Fodales Bericht. Die Flexibilität von Anroid mache den Reiz des Systems aus. Fodale bescheinigt Android einen Vorsprung, warnt jedoch vor der Konkurrenz. So arbeiten Intel, Nokia und Samsung mit zwei anderen Betriebssystemen, die ebenfalls auf Linux basieren – Bada (Samsung) und MeeGo (Intel, Nokia).

Themenseiten: Android, Betriebssystem, Google, Mobile, Software, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Diskussion um das Tablet-OS der Zukunft auf der Computex in Taipeh

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *