Update für Photoshop CS5 korrigiert Linsenfehler im Rohformat

Auch das anstehende Lightroom 3.0 soll diese Funktion erhalten. Umgekehrt schließt Photoshop CS5 bei unterstützten Rohbildformaten zu Lightroom auf. Mit dem Update wurden 70 neue Tutorials veröffentlicht.

Nach Installation des Updates lassen sich mit Photoshop CS5 automatisch Linsenfehler korrigieren (Screenshot: Stephen Shankland/CNET).
Nach Installation des Updates lassen sich mit Photoshop CS5 automatisch Linsenfehler korrigieren (Screenshot: Stephen Shankland/CNET).

Adobe hat die finale Version eines Updates für Photoshop CS5 herausgebracht. Sie steht zum Download bereit. Aus den neuen Features sticht die Möglichkeit hervor, Linsenfehler automatisch zu korrigieren, während man das Rohbild bearbeitet. Für einige wenige Linsen sind Profile enthalten, die von anderen Linsen können Benutzer selbst erstellen und auch online austauschen. Dazu dient das Tool Lens Profile Creator.

Geometrische Verzerrungen, Vignettierung und chromatische Abweichungen konnte Photoshop CS5 schon vorher beseitigen, aber nur in gewöhnlichen Bilddateien. Das Plug-In Camera Raw 6.1 stellt Fotografen diese Möglichkeiten schon bei der Bearbeitung von Rohbildern aus High-End-Kameras zur Verfügung. Solche Rohbilder sind hochwertiger und flexibler bearbeitbar als etwa JPEG-Dateien, das Problem liegt nur darin, dass jeder Hersteller mindestens ein eigenes Format nutzt.

Mit Camera Raw 6.1 zieht Photoshop CS5 in Sachen Kamera-Unterstützung mit Photoshop Lightroom gleich, einer eng verwandten, auf Bearbeitung und Katalogisierung von Bildern spezialisierten Software. Unter anderem kann das Programm nun mit Rohbildern der Canon EOS 550D, Olympus E-600, Panasonic G2 und G10 sowie der Sony Alpha A450 umgehen. Mit Ausnahme des Olympus-Modells wurden diese Modelle schon in Camera Raw 5.7 unterstützt, das Adobe aber aufgrund von Terminproblemen nicht in Photoshop CS5 integrieren konnte.

Adobe kündigte außerdem an, dass das bald erscheinende Lightroom 3.0 ebenfalls die Linsenkorrektur enthalten wird. Außerdem gibt es 70 neue Tutorials in englischer Sprache, die innerhalb des Dienstes CS Live verfügbar sind. Eine automatische Installation erfolgt nur mit der englischen Version von Photoshop.

Themenseiten: Adobe, Photoshop, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Update für Photoshop CS5 korrigiert Linsenfehler im Rohformat

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *