Apple verkauft zwei Millionen iPads in weniger als 60 Tagen

Darin sind die ersten internationalen Verkäufe enthalten. Für die erste Million benötigte Apple 28 Tage. Nutzern stehen im App Store 5000 speziell für das iPad geschriebene Anwendungen zur Verfügung.

Apple hat mitgeteilt, dass es seit 3. April, dem US-Verkaufsstart des iPad, mehr als zwei Millionen Geräte verkauft hat. Dafür benötigte das Unternehmen weniger als 60 Tage. Die erste Million wurde schon Ende April erreicht, nach nur 28 Tagen.

Den größten Teil hat man wohl in den USA abgesetzt, da das iPad erst seit Kurzem auch außerhalb der Vereinigten Staaten erhältlich ist. Apple teilte nicht mit, wie viele Geräte seit Freitag in Australien, Japan, Kanada, Großbritannien, Spanien, Frankreich, Deutschland, Italien und der Schweiz abgesetzt wurden.

In einer Pressemitteilung bestätigte CEO Steve Jobs, dass Apple weiterhin Probleme habe, die Nachfrage nach dem iPad zu erfüllen. „Wir wissen die Geduld unserer Kunden zu schätzen und arbeiten hart daran, genug iPads für jeden zu bauen.“ Aktuell betragen die Lieferzeiten in den USA sieben bis zehn Werktage. In Deutschland werden neue Bestellungen im Lauf des Juni ausgeliefert.

Laut Apple gibt es im App Store derzeit 5000 Anwendungen, die speziell für das iPad entwickelt wurden. Die Gesamtzahl der kompatiblen Apps soll sich auf 200.000 belaufen.

Im Juli wird das iPad nach Unternehmensangaben in neun weiteren Ländern in den Handel kommen. Welche das sein werden, sagte Apple aber nicht.

Nach Schätzungen eines Analysten verkauft Apple im dritten Quartal 2010 mit Leichtigkeit vier Millionen iPads. Damit würde das Unternehmen mehr Tablets als Computer absetzen. Die Mac-Verkaufszahlen lagen in den vergangenen Quartalen bei durchschnittlich drei Millionen Stück.

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobile, Tablet, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Apple verkauft zwei Millionen iPads in weniger als 60 Tagen

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Juni 2010 um 20:05 von Peter

    Auf Kosten der Arbeiter
    Dank straffer, ununterbrochener Arbeiter, die bis an ihre Leistungsgrenze und darüber gehen, werden diese Stückzahlen produziert. In den Werken kommt es reihenweise zu Selbstmorden. Arbeitsbedingungen die niemand nur einen Tag erleben möchte. Das ist die Schattenseite de iPads-Runs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *