Asus stellt Eee Pad und Eee Tablet vor

Beim Eee Tablet handelt es sich um einen E-Book-Reader, der auch als Zeichentablet genutzt werden kann. Die Eee-Pad-Modelle EP101TC und EP121 sollen hingegen mit Apples iPad konkurrieren. Sie bieten Displaydiagonalen von 10 und 12 Zoll.

Asus Eee Pad EP121
Asus Eee Pad EP121

Asus hat im Vorfeld der morgen beginnenden Computex in Taipeh mehrere Tablet-Geräte vorgestellt. Während das „Eee Tablet“ hauptsächlich als E-Book-Reader dient, soll das „Eee Pad“ mit Apples iPad konkurrieren.

Die Eee-Pad-Modelle EP101TC und EP121 sind mit einem kapazitiven 10-Zoll- beziehungsweise 12-Zoll-Touchscreen ausgestattet. Letzteres wird von einem stromsparenden Intel-CULV-Prozessor des Typs Core 2 Duo angetrieben und beherrscht im Gegensatz zu Apples iPad Multitasking. Als Betriebssystem dient Windows 7 Home Premium. Das EP121 kann in eine Halterung mit Tastatur und Touchpad gesteckt und anschließend wie ein Notebook bedient werden.

Das kleinere EP101TC arbeitet mit einer Tegra-CPU von Nvidia und Windows Embedded Compact 7, dem auf Windows 7 basierenden Nachfolger von Windows Embedded CE. Es ist 1,2 Zentimeter dick und wiegt 675 Gramm. Die Akkulaufzeit soll bis zu zehn Stunden betragen.

Asus Eee Tablet
Asus Eee Tablet

Das Eee Tablet hat Asus als Lesegerät und digitalen Zeichenblock konzipiert. Mit einer Eingabeempfindlichkeit von 2450 dpi soll es das Gefühl vermitteln, als schreibe oder zeichne man auf Papier. Die LC-Anzeige ohne Hintergrundbeleuchtung stellt 64 Graustufen dar. Eine neue Seite baut sich nach Herstellerangaben in 0,1 Sekunden auf und ist damit bis zu neunmal so schnell wie bei anderen Lesegeräten mit E-Ink-Display, etwa Amazons Kindle.

Anwender können Notizen sortieren, mit Tags versehen oder durch weitere Anmerkungen ergänzen. Die Synchronisation mit dem PC erfolgt via USB. Zur weiteren Ausstattung zählen eine 2-Megapixel-Kamera, Mikrofon und Lautsprecher sowie ein MicroSD-Kartenslot. Die maximale Akkulaufzeit beträgt ebenfalls zehn Stunden.

Zu Preisen und Veröffentlichungsterminen hat Asus keine Angaben gemacht. Engadget will aber erfahren haben, dass das Eee Tablet im September für 199 bis 299 Dollar auf den Markt kommt. Die Eee-Pad-Modelle sollen zwischen 400 und 500 Dollar kosten und nicht vor dem ersten Quartal 2011 erscheinen.

Themenseiten: Asus, E-Books, Hardware, Mobile, Tablet, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus stellt Eee Pad und Eee Tablet vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *