LinuxTag meldet Ausstellerrekord

Die Veranstaltung beginnt dieses Jahr am 9. Juni. Sie beansprucht 25 Prozent mehr Fläche als 2009. Zu den neuen Teilnehmern zählen Google, IBM, Microsoft und Mozilla. Eine der drei Keynotes hält Mark Shuttleworth.

Logo LinuxTag

Die Berliner Messe LinuxTag meldet für die diesjährige Veranstaltung einen Ausstellerrekord: Die vermietete Fläche habe sich um 25 Prozent vergrößert, teilen die Veranstalter mit. Zu den Neuzugängen unter den Ausstellern zählen Google, IBM, Microsoft und Mozilla Europe.

Microsoft ist auch als Sponsor eingestiegen, während Google, IBM und Univention zu Goldpartnern aufgestiegen sind. Auch der nichtkommerzielle Teil des LinuxTag wächst, von 69 Projekten im Vorjahr auf „über 70“. Ein thematischer Schwerpunkt ist hier der Datenschutz.

Als Redner sind Microsofts General Manager für Open Source James Utzschneider, Googles Open Source Programs Manager Chris DiBona und Canonical-Geschäftsführer Mark Shuttleworth eingeplant. Im vergangenen Jahr hatten Vertreter von Red Hat und Nokia sowie ein Buchautor die Keynotes gehalten.

Die Veranstaltung findet jährlich statt – seit 2007 auf dem Berliner Messegelände. In diesem Jahr liegt der Termin auf dem 9. bis 12. Juni.

Zum LinuxTag 2009 kamen insgesamt 10.780 Besucher aus aller Welt nach Berlin. Der Verein LinuxTag e.V. ist der ideelle Ausrichter der Veranstaltung und führt sie gemeinsam mit der Messe Berlin GmbH durch.

Themenseiten: Business, IBM, Messen, Microsoft, Mozilla, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LinuxTag meldet Ausstellerrekord

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *