Cisco kauft CoreOptics für 99 Millionen Dollar

Mit Glasfaser will man dem erwarteten Wachstum an Bandbreitenbedarf begegnen. Das kalifornische Unternehmen CoreOptics hat zwei wichtige Standorte in Deutschland. Sie sollen mit Ciscos Fibre-Forschung in Monza kooperieren.

Logo von CoreOptics

Cisco plant eine Übernahme von CoreOptics. Das Unternehmen aus San Jose, das auf Glasfasernetze spezialisiert ist, befindet sich bisher in Privatbesitz. Die Mehrzahl seiner Angestellten sitzt allerdings an den deutschen Standorten Nürnberg und Gerlingen bei Stuttgart.

Eine vorläufige Vereinbarung sieht vor, dass Cisco 99 Millionen Dollar in bar und Aktienoptionen für sämtliche Anteile an CoreOptics zahlt. Zustimmung der Regulierungsbehörden steht noch aus, weshalb ein Abschluss der Transaktion in der zweiten Jahreshälfte erwartet wird.

In einer Pressemitteilung von Cisco heißt es, die digitale Signalverarbeitungstechnologie von CoreOptics mit ihrer effizienten Datenübertragung ermögliche es Service-Providern, IP-Netzwerke für große Bandbreiten etwa aufgrund von Cloud-Computing-Nutzung zu skalieren, ohne dafür viel Geld auszugeben. Der IP-Traffic werde sich nach eigenen Prognosen zwischen 2008 und 2013 verfünffachen. Maßgeblich für dieses Wachstum seien neben Software as a Service auch Video und mobile Dienste.

Zu den Produkten von CoreOptics gehören anwendungsspezifische Schaltkreise, Modulationsformate, optische Systeme, Anwendungen und eine Netzwerkarchitektur.

Die Angestellten von CoreOptics gehen in Ciscos Service Provider Technology Group über. Cisco hat bereits ein auf Glasfaser spezialisiertes Team in Monza (Italien), mit dem CoreOptics künftig eng zusammenarbeiten soll. Auch die Standorte Bangalore (Indien) und Richardson (Texas, USA) will man mit in Forschung und Produktentwicklung einbeziehen.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Business, Cisco, Cloud-Computing, Networking, Netzwerk, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco kauft CoreOptics für 99 Millionen Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *