Samsung bringt ergonomische LED-Displays

Die SyncMaster-Modelle BX2240 LED und BX2440 LED lassen sich in der Höhe verstellen, um 90 Grad drehen, schwenken und neigen. Sie bieten Diagonalen von 22 respektive 24 Zoll. Die Preise betragen 249 beziehungsweise 299 Euro.

Samsung hat zwei neue SyncMaster-Monitore mit LED-Hintergrundbeleuchtung vorgestellt, die sich durch zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten und einen geringen Energieverbrauch auszeichnen. Ein um zehn Zentimeter höhenverstellbarer Standfuß sowie Swivel-, Tilt- und Pivotfunktion sollen eine optimale Positionierung auf dem Schreibtisch ermöglichen. Die Bildschirme sind schwenkbar, neigbar und um 90 Grad vom Quer- ins Hochformat drehbar.

Die Leistungsaufnahme des 22-Zoll-Modells BX2240 LED gibt Samsung mit 22 Watt an. Der 24-Zöller BX2440 LED genehmigt sich maximal 25 Watt. Der Standby-Stromverbrauch beträgt 0,3 Watt. Per mechanischem Ausschalter lassen sich die Geräte auch komplett vom Stromnetz trennen.

Das verbaute TN-Panel des 16:9-Monitors BX2440 LED hat eine native Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten. Der kleine Bruder stellt maximal 1680 mal 1050 Pixel im Seitenverhältnis 16:10 dar.

Beide TFTs erreichen nach Herstellerangaben einen dynamischen Kontrastwert von 5.000.000:1. Die Helligkeit beträgt maximal 250 Candela pro Quadratmeter. Die Reaktionszeit spezifiziert Samsung mit 5 Millisekunden.

Der maximale Betrachtungswinkel liegt horizontal bei 170 und vertikal bei 160 Grad. Der Anschluss an den Computer erfolgt wahlweise via VGA oder DVI.

Die Neuvorstellungen sind ab sofort erhältlich. Der SyncMaster BX2240 LED kostet 249 Euro, die 24-Zoll-Variante SyncMaster BX2440 LED 299 Euro. Für Juni hat Samsung zudem ein identisch ausgestattetes 16:9-Modell mit 22-Zoll-Diagonale angekündigt: Der SyncMaster BX2240W LED wird für 229 Euro zu haben sein.

Im Lieferumfang sind neben Netzteil, Treiber-CD und Handbuch (auf CD) auch je ein Netz- und Signalkabel enthalten. Samsung gewährt auf die Monitore zwei Jahre Garantie, inklusive Vor-Ort-Abholservice mit Leihgerät.

Die neuen SyncMaster-LED-Monitore lassen sich in der Höhe verstellen, schwenken, neigen und um 90 Grad drehen (Bild: Samsung).
Die neuen SyncMaster-LED-Monitore lassen sich in der Höhe verstellen, schwenken, neigen und um 90 Grad drehen (Bild: Samsung).

Themenseiten: Displays, Hardware, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung bringt ergonomische LED-Displays

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *