Paypal bringt Entwicklertool für Android

Programmierer können den Bezahldienst ab sofort in ihre Anwendungen integrieren. Die Mobile Payments Library unterstützt Android ab Version 1.5. Für die Nutzung seines Diensts erhebt Paypal eine Gebühr.

Paypal hat auf der Konferenz Google I/O ein Entwicklertool für Android namens Mobile Payments Library vorgestellt. Programmierer können damit Paypals Zahlungssystem für Waren und Dienstleistungen in ihre Anwendungen integrieren oder darüber Spenden empfangen.

Das Tool bietet auch die Möglichkeit, Finanzdaten von Kunden abzusichern und Zahlungen zu verfolgen. Die Nutzung der Paypal-Dienste ist allerdings nicht kostenlos. Entwickler müssen je Transaktion entweder zwischen 1,9 und 2,9 Prozent vom Warenwert plus einer einmaligen Gebühr von 0,30 Dollar an Paypal abführen, oder 5 Prozent zuzüglich 0,05 Dollar.

Paypals Mobile Payment Library ist schon für iPhone OS 3.1x und 3.2 erhältlich. Die Android-Variante unterstützt Googles Mobilbetriebssystem ab Version 1.5. Sie kann kostenlos heruntergeladen werden und enthält eine technische Dokumentation, eine Anleitung für Einsteiger sowie eine Beispielanwendung.

Darüber hinaus hat Paypal auch ein Developer-Tool für die Google App Engine (GAE) vorgestellt. Es soll Entwicklern, die die GAE-Plattform verwenden, dabei helfen, Paypal-Zahlungen mit ihren Anwendungen zu verwalten.

Paypals Mobile Payments Library ermöglicht es Entwicklern, den Bezahldienst des Unternehmens in ihre Anwendungen zu integrieren (Bild: Paypal).
Paypals Mobile Payments Library ermöglicht es Entwicklern, den Bezahldienst des Unternehmens in ihre Anwendungen zu integrieren (Bild: Paypal).

Themenseiten: Android, Handy, Internet, Mobile, Paypal

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Paypal bringt Entwicklertool für Android

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *