D-Link stellt UMTS-Router für 170 Euro vor

Per Knopfdruck kann der Anwender zwischen Mobilfunknetz und WLAN umschalten. Letzteres ist nach IEEE 802.11b/g realisiert. Zu den Sicherheitsfeatures zählen Firewall, WPA, WPA2 und VPN-Passthrough.

Der MyPocket Router DIR-457 beherrscht HSUPA (3.5G) und WLAN nach IEEE 802.11b/g (Bild: D-Link).
Der MyPocket Router DIR-457 beherrscht HSUPA (3.5G) und WLAN nach IEEE 802.11b/g (Bild: D-Link).

D-Link hat einen UMTS-Router für die Versorgung von kleinen Netzen mit Internetzugang über Mobilfunk vorgestellt. Der MyPocket Router DIR-457 (PDF) beherrscht HSUPA (3.5G) und WLAN nach IEEE 802.11b/g. Er kostet 169 Euro.

Das Gerät verfügt über einen Micro-USB-Port, einen SIM-Kartenleser für die Mobilfunkkarte und einen Micro-SD-Kartenleser. Zu den Sicherheitsfeatures zählen integrierte Firewall, WEP-, WPA-/WPA2-Verschlüsselung und Support für VPN-Passthrough durch Layer2TP, PPTP und IPSec.

Das Gehäuse ist in Weiß gehalten. Die Installation ist laut D-Link durch Plug and play schnell möglich. Per Knopfdruck kann man zwischen WLAN und UMTS umschalten. Die Auslieferung beginnt im Juni.

Außerdem hat D-Link zwei UMTS-USB-Sticks für Notebooks vorgestellt. Die Modelle DWM-152 und DWM-156 kosten 69 beziehungsweise 99 Euro. Sie sind ab sofort erhältlich. Im Lauf der zweiten Jahreshälfte will D-Link dann auch 4G-Mobilfunk-Produkte auf den Markt bringen.

Themenseiten: D-Link, Hardware, Mobil, Mobile, Networking, Netzwerk, UMTS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu D-Link stellt UMTS-Router für 170 Euro vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *