Symantec schließt Geschäftsjahr 2010 mit 714 Millionen Dollar Gewinn ab

Im vierten Quartal belief sich der Gewinn auf 184 Millionen Dollar. Der GAAP-Umsatz stieg im Jahresvergleich um vier Prozent auf 1,531 Milliarden Dollar. Im ersten Quartal 2011 erwartet Symantec leicht rückläufige Umsätze.

Symantec hat seinen GAAP-Nettogewinn im vierten Geschäftsquartal 2010 (bis 2. April) auf 184 Millionen Dollar gesteigert. Im Vorjahr stand aufgrund von Goodwill-Abschreibungen in Höhe von 413 Millionen Dollar noch ein Verlust von 264 Millionen Dollar zu Buche.

Symantec-CEO Enrique Salem (Bild: Symantec)
Symantec-CEO Enrique Salem (Bild: Symantec)

Der gestern veröffentlichten Bilanz zufolge erzielte das kalifornische Sicherheitsunternehmen im vierten Fiskalquartal einen bereinigten GAAP-Aktiengewinn von 0,23 Dollar, nach einem Minus von 0,32 Dollar im Vorjahr. Der GAAP-Umsatz legte um vier Prozent auf 1,531 Milliarden Dollar zu, der Non-GAAP-Umsatz um drei Prozent auf 1,535 Milliarden Dollar.

Im gesamten Geschäftsjahr 2010 setzte Symantec nach GAAP 5,99 Milliarden Dollar um. Der Nettogewinn stieg nach 6,8 Milliarden Dollar Verlust im Vorjahr auf 714 Millionen Dollar. Der Aktiengewinn kletterte im Jahresvergleich von minus 8,17 Dollar auf 0,87 Dollar.

Das Segment für Storage und Server-Management hat im abgelaufenen Quartal 38 Prozent der Non-GAAP-Umsätze ausgemacht, das sind währungsbereinigt 4 Prozent weniger als im Vorjahr. Das Privatanwendergeschäft zeichnete für 31 Prozent des Umsatzes verantwortlich und wuchs damit um 6 Prozent. Sicherheit und Compliance machten 24 Prozent der Einnahmen aus (plus 1 Prozent). Der Umsatz mit Services lag bei einem Anteil von 7 Prozent (plus 6 Prozent).

Das internationale Geschäft wuchs um 3 Prozent und stellte damit 50 Prozent der Einnahmen. Die Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) steuerte 30 Prozent bei (minus 4 Prozent), der Bereich Asien, Pazifik, Japan 15 Prozent (minus 1 Prozent) und die Region USA, Lateinamerika sowie Kanada 55 Prozent (plus 3 Prozent).

„Wir haben unser Geschäftsjahr mit einem besser als erwarteten Quartal abgeschlossen. Die Verkäufe legen weiter zu“, sagte Enrique Salem, Vorstandsvorsitzender und CEO von Symantec. „Das Ergebnis hat sich im abgelaufenen Jahr stetig verbessert, und wir sind für das Fiskaljahr 2011 gut aufgestellt.“

Für das laufende erste Quartal, das am 2. Juli endet, rechnet Symantec mit einem GAAP-Umsatz zwischen 1,48 und 1,5 Milliarden Dollar. Der Aktiengewinn soll 0,16 bis 0,17 Dollar betragen.

Themenseiten: Business, Quartalszahlen, Symantec

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Symantec schließt Geschäftsjahr 2010 mit 714 Millionen Dollar Gewinn ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *