Twitter führt Zitierfunktion ein

Anwender bekommen fertigen HTML-Code zum Einbetten zur Verfügung gestellt. Die Optik soll einem Screenshot gleichen. Der Text ist aber markierbar und es gibt Links zurück zu Original sowie Autor.

Logo von Twitter

Twitter steht vor der Einführung einer offiziellen Zitierfunktion. Für jeden Tweet stellt die Website auf Wunsch einen HTML-Code zum Einbetten bereit – ganz wie das Videosites wie Vimeo oder Youtube tun.

„Es ist ganz einfach“, heißt es in der Ankündigung im Twitter-Blog. Mit „nur einem Codeschnipsel können Sie einfache, wählbare Tweets in Standard-HTML generieren“. Das Aussehen soll einem Screenshot ähneln, nur dass sich der Text anders als bei einem Bild auswählen und kopieren lässt. Links sollen zum ursprünglichen Tweet und zur Twitter-Seite seines Autors führen.

Die neue Funktion wurde von Bloggern inspiriert, die fremde Tweets als Screenshot in eigene Seiten einbetteten. Die optische Absetzung vom Haupttext mache den Tweet besser lesbar.

Gleichzeitig erhöht Twitter so natürlich seine Präsenz im Web, da Copy and paste von fertigem Code schneller möglich ist als das Erstellen und Einbetten eines Screenshots. Solcher Code wäre auch ein logischer Ansatzpunkt, um Daten darüber zu sammeln, welche Tweets wie oft zitiert werden – was Twitter seinem Media Innovator Robin Sloan zufolge aber vorerst nicht tut.

Themenseiten: Internet, Networking, Soziale Netze, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Twitter führt Zitierfunktion ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *