Salesforce und VMware bieten Java in der Cloud an

Unter dem Namen VMforce soll die Plattform noch dieses Jahr starten. Als Server setzt man Apache Tomcat ein. VMwares SpringSource-Tools dienen als Entwicklungswerkzeuge für Kunden.

SpringSource-Logo

Salesforce.com und VMware haben eine Partnerschaft gegründet: Unter dem Namen VMforce wollen sie Java-Anwendungen in einer Computing-Cloud hosten. Speziell zielt das Angebot auf Programme ab, die mit VMwares SpringSource erstellt wurden.

Die Programme laufen auf tc Server, einem Ableger des Apache-Tomcat-Projekts, das sich eben mit Anwendungsservern für Java-Programme beschäftigt. Eine Developer Preview von VMforce soll es im Lauf des Jahres geben. Wenn sie startet, will man auch Preise ankündigen.

Beide Unternehmen sind erst seit kurzem als Anbieter von Cloud-Ressourcen auf dem Markt, zielen mit der Partnerschaft aber klar auf den Mainstream-Hostingbereich ab. Die EMC-Tochter VMware ist auf Virtualisierungstechnologie spezialisiert, mit der mehrere Betriebssysteme auf einem Rechner laufen können, was den Betrieb weit flexibler macht. Salesforce.com kommt aus der gegenüberliegenden Ecke: Es bietet selbst Kundenbeziehungsmanagement-Software online an.

Salesforce hatte allerdings mit Apex bisher schon ein ähnlich aufgestelltes Angebot im Programm. Apex ist eine Java-ähnliche Programmiersprache, die extra konzipiert wurde, um Anwender Cloud-Anwendungen schreiben zu lassen.

Zu den Konkurrenzplattformen von VMforce zählen Googles App Engine, die jetzt schon Java-Programme ablaufen lassen kann, und Microsofts Azure. Letzteres ist ein Cloud-Betriebssystem, das unter anderem die Migration von Windows-Programmen in die Cloud ermöglicht.

Themenseiten: Business, Cloud-Computing, Internet, Java, Salesforce.com, Software, VMware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Salesforce und VMware bieten Java in der Cloud an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *