Google kauft Chiphersteller Agnilux

Das Start-up wurde von ehemaligen Apple-Mitarbeitern gegründet. Sonst ist über das in San Jose ansässige Unternehmen wenig bekannt. Es soll an einem Server-Chip arbeiten, den Google nutzen könnte.

Agnilux Logo

Google hat das Chip-Start-up Agnilux übernommen. Zu Einzelheiten der Transaktion wie dem Kaufpreis ist nichts bekannt.

Das im kalifornischen San Jose ansässige Unternehmen wurde unter anderem von ehemaligen P.A.-Semi-Mitarbeitern gegründet, dem Chiphersteller, den Apple im April 2008 für 278 Millionen Dollar gekauft hatte. Laut New York Times zählt auch der ehemalige TiVo-Softwareentwickler Scott Redman zu den Mitgründern. Sonst weiß man nicht viel über Agnilux.

Was Google mit dem Chiphersteller vor hat, ist unklar. Die New York Times vermutet, dass Agnilux einen Serverprozessor entwickelt, der künftig in Googles Servern zum Einsatz kommen könnte. Mit TiVo-Entwickler Redman an Bord, ist aber auch denkbar, dass Agnilux Chips für Settop-Boxen mit der auf Android basierenden Software Google TV produzieren soll.

Themenseiten: Business, Google, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google kauft Chiphersteller Agnilux

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *