Aiptek bringt Mini-Projektor mit Camcorder und 5-Megapixel-Kamera

Der PocketCinema Z20 erreicht eine Helligkeit von 15 ANSI-Lumen. Videos nimmt er in HD-Qualität auf. Der interne Speicher fasst 2 GByte. Der Beamer ist ab sofort für 400 Euro erhältlich.

Aiptek hat den sofortigen Verkaufsstart des Pico-Projektors PocketCinema Z20 bekannt gegeben, den es erstmals auf der CeBIT 2010 in Hannover vorgestellt hatte. Der Mini-Beamer projiziert Bilder mit Diagonalen von 6 bis maximal 65 Zoll, je nach Projektionsentfernung. Seine LED-Technologie soll für einen Helligkeitswert von 15 ANSI-Lumen und einen Kontrast von 200:1 sorgen.

Der PocketCinema Z20 ist aber nicht nur ein Projektor, mit ihm können auch Videos in HD-Qualität (1280 mal 720 Pixel) aufgenommen werden. Wer lieber Fotos macht, greift auf die integrierte 5-Megapixel-Kamera zurück. Die Filme und Bilder werden auf dem 2 GByte großen internen Speicher archiviert. Falls der Platz nicht reicht, kann er per Micro-SD-Karte um bis zu 32 GByte erweitert werden.

Für die Audiowiedergabe sorgt ein eingebauter Lautsprecher mit 0,5 Watt. Inhalte von externen Geräten wie Mobiltelefon oder Mediaplayer lassen sich über einen AV-in-Zugang einspeisen. Der Beamer im Hosentaschenformat ist ab sofort erhältlich. Er kostet im Handel 399 Euro.

Mini-Beamer Aiptek PocketCinema Z20
Aipteks Mini-Beamer PocketCinema Z20 nimmt auch HD-Videos auf (Bild: Aiptek).

Themenseiten: Aiptek, Hardware, Mobil, Mobile, Projektoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Aiptek bringt Mini-Projektor mit Camcorder und 5-Megapixel-Kamera

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. April 2010 um 21:29 von E.M

    15 ANSI
    15 ANSI… muss man sich im Klo einsperren, damit man was überhaupt sehen kann?

  • Am 21. Mai 2010 um 18:46 von Paul

    Beeindruckende Zahlen verschleiern das Wichtigste
    nämlich die Auflösung bei der Wiedergabe. Die ist nämlich nur VGA. Sollte in einem Artikel, der umfassend informieren will, schon mal erwähnt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *