Intel bringt Core-i5-CPU mit 3,6 GHz

Damit ist der Core i5-680 Intels am höchsten getakteter Desktop-Prozessor. Der 32-Nanometer-Chip mit zwei Kernen verfügt über 4 MByte-L3-Cache, Turbo-Funktion und Hyperthreading. Er kostet 294 Dollar.

Intel hat seine Zweikern-Prozessor-Serie Core i5 um das Modell 680 für den Sockel LGA1156 erweitert. Mit einer Basistaktfrequenz von 3,6 GHz ist es Intels aktuell schnellste Desktop-CPU.

Wie alle anderen Core-i5-Prozessoren hat auch der Core i5-680 eine Strukturbreite von 32 Nanometern und 4 MByte Level-3-Cache. Mit Turbo Boost lässt sich einer seiner beiden Kerne kurzfristig auf 3,86 GHz übertakten.

Die Leistungsaufnahme gibt Intel mit 73 Watt TDP an, was der der langsamer getakteten Core-i5-600-Modelle entspricht. Mittels Hyperthreading kann der Prozessor vier Threads parallel bearbeiten.

Laut offizieller Intel-Preisliste (PDF) kostet der Core i5-680 bei einer Abnahmemenge von 1000 Stück 294 Dollar. Das sind jeweils 10 Dollar mehr als für den 3,46 GHz schnellen Core i5-670 oder den Vierkernchip Core i7-860 mit 2,8 GHz.

Neben der Core-i5-CPU hat Intel auch einen neuen Pentium-Prozessor für die Sockel LGA 775 respektive 1156 eingeführt. Der 45-Nanometer-Chip E5500 arbeitet mit 2,8 GHz, 800 MHz Frontsidebus und 2 MByte L2-Cache. Die Dual-Core-CPU kostet 75 Dollar.

An den Preisen für die bisher erhältlichen Prozessoren hat sich nichts geändert.

Themenseiten: Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel bringt Core-i5-CPU mit 3,6 GHz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *