Toshiba kündigt Multimedia-Notebooks im 16-Zoll-Format an

Die neue Satellite-Serie A660 arbeitet mit Intel-Core-i-CPUs, bis zu 8 GByte DDR3-RAM und maximal 640 GByte Festplattenkapazität. Einige Modelle kommen mit Blu-ray-Brenner und Hybrid-TV-Tuner. Der Marktstart ist für das zweite Quartal geplant.

Toshiba hat sein Notebook-Portfolio um die Multimedia-Reihe Satellite A660 mit 16-Zoll-Display erweitert. Erste Modelle sollen im zweiten Quartal auf den Markt kommen.

Je nach Konfiguration arbeiten die Notebooks mit einem Intel-Prozessor des Typs Core i7, Core i5 oder Core i3. Der DDR3-Arbeitsspeicher ist bis zu 8 GByte groß, die Festplattenkapazität beträgt maximal 640 GByte.

Das 16-Zoll-TruBrite-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung bietet eine native 16:9-Auflösung von 1366 mal 768 Bildpunkten. Angesteuert wird es von Nvidias Grafikchip Geforce GT 330M mit 1 GByte Speicher.

Trotz der geringen Bildschirmauflösung stattet Toshiba einige Modelle mit Hybrid-TV-Tuner und Blu-ray-Brenner aus, in anderen kommt ein Multi-DVD-Laufwerk zum Einsatz. An Kommunikationsmöglichkeiten stehen WLAN (802.11b/g/n), Fast- oder Gigabit-Ethernet und Bluetooth 2.1 mit EDR zur Verfügung.

Die neue Sleep-and-Music-Funktion erlaubt es Anwendern, Musik von einem angeschlossenen MP3-Player auch im Sleep-Modus oder im ausgeschalteten Zustand über die Stereo-Lautsprecher des Notebooks abzuspielen. Einige Modelle unterstützen Intels Wireless-Display-Technologie, mit der sich Videos kabellos vom Notebook zu einem kompatiblen Fernseher übertragen lassen. Via Toshiba Media Controller können Mediendateien zudem zwischen DLNA-zertifizierten Endgeräten ausgetauscht werden.

Die weitere Ausstattung umfasst Harman-Kardon-Stereolautsprecher, die Bildoptimierung Resolution+, einen Multi-in-1-Kartenleser und ein Touchpad mit Gestensteuerung. Zum Anschluss von Peripheriegeräten sind drei USB-2.0-Ports, eine kombinierte eSATA/USB-Schnittstelle mit Stromversorgung und ein HDMI-Ausgang vorhanden.

Das Satellite A660 misst 37,9 mal 25,4 mal 3,5 Zentimeter. Es trägt das Siegel Energy Star 5.0. Als Betriebssystem dient Windows 7 Home Premium.

Außer der 16-Zoll-Reihe A660 startet Toshiba im zweiten Quartal auch die Satellite-Serien C650, L630, L650 und L670. Sie umfassen Modelle mit Bildschirmdiagonalen von 13, 15 und 17 Zoll.

Die Multimedia-Modelle der Satellite-Reihe A660 kommen mit 16-Zoll-Display und Intel-Core-i-CPU (Bild: Toshiba).
Die Multimedia-Modelle der Satellite-Reihe A660 kommen mit 16-Zoll-Display und Intel-Core-i-CPU (Bild: Toshiba).

Themenseiten: Hardware, Notebook, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba kündigt Multimedia-Notebooks im 16-Zoll-Format an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *