Motorrad-Navi Garmin Zumo 220 ab sofort für 400 Euro erhältlich

Das wasserdichte 3,5-Zoll-Gerät wiegt nur 210 Gramm. Navigationsanweisungen und Straßennamen überträgt es per Bluetooth. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu sieben Stunden. Kartenmaterial für 41 europäische Staaten ist vorinstalliert.

Garmin hat mit der Auslieferung seines auf der CeBIT vorgestellten Motorrad-Navigationssystems Zumo 220 begonnen. Der 210 Gramm schwere kleine Bruder des Zumo 660 mit 3,5-Zoll-Bildschirm ist ab sofort für 399 Euro verfügbar.

Die Steuerelemente sollen sich auch mit Handschuhen bedienen lassen. Zwei belegbare Datenfelder ermöglichen eine Konfiguration der Kartenansicht mit Informationen wie Ankunftszeit, verbleibende Reisedauer, Durchschnittsgeschwindigkeit, Fahrtrichtung und aktuelle Höhe.

Navigationsanweisungen und Straßennamen (Text-to-Speech) sendet das Zumo 220 mittels Stereo-Bluetooth-Technik (A2DP) an einen bluetoothfähigen Helm oder Kopfhörer. Ein Fahrspurassistent mit fotorealistischer Ansicht von wichtigen Kreuzungen und Autobahnausfahrten zeigt kommende Fahrmanöver und einzuschlagende Fahrtrichtungen mit Straßenschildern, Pfeilen und zu wählender Spur an.

Das Gerät ist wasserdicht, kraftstofffest und vibrationsgeschützt. Seine stabile Halterung macht laut Garmin auch Fahrten abseits von asphaltierten Straßen möglich. Eine KFZ-Halterung ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Die Akkulaufzeit beträgt maximal sieben Stunden.

Das vorinstallierte Kartenmaterial umfasst 41 Länder West- und Osteuropas. Für die Planung von Motorradtouren am PC liefert Garmin die Software MapSource mit.

Für 479 Euro bietet Garmin das Zumo 220 auch im Paket mit dem Bluetooth-Headset Scala Rider Solo von Cardo an. Die Ersparnis gegenüber dem Einzelkauf soll dabei 49 Euro betragen. Das Zumo 660 gibt es für 699 Euro im Bundle mit dem Scala Rider Q2, wodurch Käufer laut Hersteller bis zu 89 Euro sparen können.

In Kürze will Garmin auch den Funktionsumfang des Zumo 660 per kostenlosem Softwareupdate erweitern. Dazu zählen eine Kartenansicht mit vollständiger Karte und individuell belegbaren Datenfeldern, eine individuelle Darstellung von Tracks sowie die Einführung neuer Menüpunkte („Off-Road Tracks“).

Das Zumo 220 kommt mit 3,5-Zoll-Touchscreen, Fahrspurassistent und Stereo-Bluetooth (Bild: Garmin).
Das Zumo 220 kommt mit 3,5-Zoll-Touchscreen, Fahrspurassistent und Stereo-Bluetooth (Bild: Garmin).

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: GPS, Garmin, Hardware, Mobil, Mobile, Navigation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorrad-Navi Garmin Zumo 220 ab sofort für 400 Euro erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *