Video zeigt Jailbreak von iPhone OS 4.0 Beta

Alle Jailbreak-Fans können aufatmen. MuscleNerd, einer der führenden Programmierer des iPhone Dev Teams, hat eine kurze Videosequenz bei Youtube veröffentlicht, die ein 'befreites' iPhone OS 4.0 zeigt.

Alle Jailbreak-Fans können aufatmen: iPhone, iPod Touch und vermutlich auch das iPad können auch unter iPhone OS 4.0 mit Software von Drittherstellern ausgerüstet werden, die nicht im App Store vertreten sind.

MuscleNerd, einer der führenden Programmierer des iPhone Dev Teams, hat eine kurze Videosequenz bei Youtube veröffentlicht, die ein ‚befreites‘ iPhone OS 4.0 zeigt. Zunächst demonstriert der Entwickler, dass das iPhone tatsächlich mit dem von Steve Jobs gestern vorgestellten Betriebssystemversion arbeitet. Hierfür verwendet er die Ordner-Funktionalität, die nur unter iPhone OS 4.0 zur Verfügung steht.

Der Jailbreak zeigt sich auch daran, dass auf dem iPhone ein VNC-Server läuft, der die Displayinhalte des Handys auf einen zweiten Bildschirm ausgibt. Zudem erscheint das allen Jailbreakern vertraute Cydia-Logo auf dem Gerät. Somit steht fest, dass das neue iPhone OS die bekannten Sicherheitslücken, die für einen Jailbreak nötig sind, weiterhin bietet.

Apple hält das Freischalten (Jailbreaking) von iPhones, wodurch sich Anwendungen von Drittherstellern installieren lassen, die nicht im App Store vertreten sind, für illegal. Das offizielle Statement Apples zum Jailbreaken war eine Reaktion auf die Anfrage der US-Bürgerrechtsvereinigung Electronic Frontier Foundation (EFF) mit Sitz in San Francisco. Dort hatte man 8000 Unterschriften gesammelt und Apple überstellt, mit dem Ziel, das Freischalten des iPhone zu legalisieren, indem eine Ausnahme zum Digital Millennium Act geschaffen wird.

Von einer solchen Ausnahme will Apple nichts wissen und stellt klar, dass allein das Freischalten des iPhone schon eine Urheberrechtsverletzung darstelle und demnach abzulehnen sei. Nach US-Rechtsexperten könnte Apple jeden iPhone-Besitzer dessen Handy freigeschaltet ist, auf Schadenersatz in Höhe von 2500 Dollar verklagen.

Während deutsche Jailbreaker wegen der Ungültigkeit großer Teile der iPhone-Lizenzbestimmungen von Apple hierzulande nichts zu befürchten haben, dürfte das Einklagen der Urheberrechtsverletzung in Höhe von 2500 Dollar in den USA äußerst interessant werden. Schließlich verletzt Apple-Mitbegründer Steve Wozniak ebenfalls das Urheberrecht, weil er zu den Nutzern gehört, die ihr iPhone freigeschaltet haben.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Apple, Jailbreak, Mobil, Mobile, iPad, iPhone, iPod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Video zeigt Jailbreak von iPhone OS 4.0 Beta

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *