RIM veröffentlicht Twitter-App für Blackberry

Die Beta unterstützt Listen und Foto-Uploads. Über neue Antworten informiert sie auch im Blackberry-Posteingang. Anders als bei Konkurrenzlösungen fehlen bisher noch die Trendthemen.

Jetzt gibt es auch einen offiziellen Twitter-Client für Blackberrys (Screenshot: ZDNet).
Jetzt gibt es auch einen offiziellen Twitter-Client für Blackberrys (Screenshot: ZDNet).

Research In Motion hat eine offizielle Twitter-Anwendung für Blackberry-Smartphones zum Download bereitgestellt. Es handelt sich um eine offene Beta.

Gegenüber einer im Februar bei einer Veranstaltung demonstrierten Vorabversion ist die Beta deutlich erweitert. Sie enthält Benachrichtigungen zu neuen Tweets und Antworten auf dem „Home“-Bildschirm und im Nachrichtenbereich des Blackberry. Auch Twitter-Listen lassen sich jetzt erstellen, ansehen und editieren. Außerdem ist eine Veränderung des Profils innerhalb der App möglich. Schon in der ersten Demoversion hatte die Möglichkeit bestanden, Fotos hochzuladen und zu verlinken – dieses Merkmal wurde ebenso wie Retweets beibehalten.

All diese Features beherrschen Blackberry-Apps von anderen Herstellern wie Seesmic und UberTwitter natürlich längst. Darüber hinaus unterstützen sie Twitter-Trends, die der Beta noch fehlen, was sich RIM zufolge aber bis zur Final ändern könnte.

Twitter for Blackberry steht in RIMs Test Center und der Blackberry App World zum Download bereit.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Mobil, Mobile, Networking, Research In Motion, Software, Soziale Netze, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu RIM veröffentlicht Twitter-App für Blackberry

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *