Pyramid stellt Server auf Basis von Nehalem EX vor

Die Modelle der Enterprise-Rack-275-Serie in 4HE-Bauform verfügen über vier CPU-Sockel für Xeon-7500-Prozessoren. Noch im April will Pyramid zwei Varianten ausliefern. Eine nutzt bis zu sechs SATA-Platten, die andere maximal acht SAS-HDDs.

Pyramid Enterprise Rack 275

Mit der Enterprise-Rack-275-Serie bringt Pyramid eine Serverlinie auf Basis der von Intel Ende März vorgestellten Nehalem-EX-Plattform in den Handel. Zwei Varianten stehen zur Auswahl: Die Entry-Level-Lösung bietet Unterstützung von bis zu sechs SATA-Festplatten, während die High-End-Variante den Anschluss von bis zu acht SAS-HDDs ermöglicht. In beiden Servern stehen jeweils elf PCI-Express-Slots für Erweiterungen zur Verfügung.

Die 19-Zoll-Serversysteme in 4HE-Bauform verfügen über vier CPU-Sockel vom Typ LGA1567, die für Xeon-7500-Chips vorgesehen sind. Die seit Ende März verfügbaren Intel-Prozessoren arbeiten mit bis zu acht Kernen und beherrschen Hyperthreading, sodass bis zu 16 virtuelle Prozessoren pro Einheit zur Verfügung stehen. Der maximale Speicherausbau liegt laut Hersteller bei 512 GByte.

Preise für die Enterprise-Rack-275-Serie hat Pyramid nicht genannt. Da die verbauten Xeon-Prozessoren zwischen 1980 Dollar (Xeon X7542) und 3692 Dollar (Xeon X7560) kosten, dürfte der Pyramid-Server mit vier Prozessoren bestückt allerdings kaum für weniger als 10.000 Euro erhältlich sein. Pyramid sieht die Enterprise-Rack-275-Serie für mittelständische Unternehmen vor, die Virtualisierungsprojekte planen.

Intels Xeon-7500-Prozessoren bieten durchschnittlich dreimal mehr Leistung als ihre Vorgänger (Bild: Intel).
Intels Xeon-7500-Prozessoren bieten durchschnittlich dreimal mehr Leistung als ihre Vorgänger (Bild: Intel).

Themenseiten: Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pyramid stellt Server auf Basis von Nehalem EX vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *