Nachfolger für Sidekick: Microsoft stellt am 12. April zwei Social-Networking-Handys vor

Die Slider-Geräte verfügen über Tastatur und Touchscreen. Sie unterstützen etwa Facebook und Twitter sowie Microsofts Musikdienst Zune. Als Betriebssystem kommt eine Version von Windows Mobile zum Einsatz.

Microsoft hat unter dem Motto „It’s time to share“ zu einem Event eingeladen, das am 12. April in San Francisco stattfindet. Einer Quelle von ZDNet zufolge wird der Softwareanbieter an diesem Tag zwei unter den Codenamen „Pure“ und „Turtle“ entwickelte Mobiltelefone der Öffentlichkeit vorstellen.

Angeblich handelt es sich bei beiden Geräten um Slider-Handys mit Touchscreen und Tastatur. Turtle und Pure sollen das Mobilfunknetz des US-Providers Verizon Wireless nutzen und im Mai in den Handel kommen. Microsoft sieht sie als Nachfolgemodelle seiner US-Reihe Sidekick.

Neben Instant Messaging, einer der wichtigsten Funktionen der Sidekicks bei deren Markteinführung, sollen die beiden neuen Microsoft-Handys vor allem soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter und auch den Musikdienst Zune unterstützen. Als Betriebssystem kommt eine Version von Windows CE zum Einsatz, die möglicherweise weder Anwendungen für aktuelle Windows-Mobile-Geräte noch solche für Windows Phone 7 ausführen kann.

Pure und Turtle könnten auch das Ende des javabasierten Betriebssystems der Sidekick-Modelle einläuten, die in den USA noch immer über T-Mobile USA verkauft werden. Nach einem langen Ausfall des Sidekick-Diensts im vergangenen Jahr hatten die Geräte zuletzt an Beliebtheit verloren.

Erste Gerüchte zu den neuen Microsofts-Smartphones waren im vergangenen September aufgetaucht. Demnach werden sie von Sharp gefertigt, das schon die Sidekick-Hardware für den von Microsoft übernommenen Telefonhersteller Danger produzierte.

Microsoft stellt voraussichtlich am 12. April die unter den Codenamen "Pure" (links) und "Turtle" entwickelten Sidekick-Nachfolger vor (Bild: Gizmodo).
Microsoft stellt voraussichtlich am 12. April die unter den Codenamen „Pure“ (links) und „Turtle“ entwickelten Sidekick-Nachfolger vor (Bild: Gizmodo).

Themenseiten: Handy, Microsoft, Mobil, Mobile, Networking, Soziale Netze, Verizon Wireless

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nachfolger für Sidekick: Microsoft stellt am 12. April zwei Social-Networking-Handys vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *