Ebay startet Modeportal

Aktionen laufen zwei bis drei Tage lang. Nur Sofortkäufe sind möglich, die auch gleich die US-Lieferkosten enthalten. Ebay ist nur Plattformbetreiber zu den regulären Gebühren, garantiert aber für die Echtheit der Ware.

Ebay hat seine Modeseite Fashion Vault offiziell gestartet. Zusammen mit Händlern bietet man dort Markenware zu reduzierten Preisen an – immer nur für eine kurze Zeitspanne.

Die „Flash Sales“ genannten Verkaufsangebote gelten 48 bis 72 Stunden lang. Es gibt keine Auktion, sondern nur die Option „Jetzt kaufen“. Der Preis enthält bereits die Versandkosten.

Ebay stellt nach eigenen Angaben sicher, dass es sich ausschließlich um Originalware handelt und nicht etwa um Fälschungen, wie sie auf der Shopping-Plattform häufig auftauchen. Das Unternehmen ist jedoch weder Eigentümer noch Verkäufer der Waren. Es berechnet angeblich nur die üblichen Einstell- und Verkaufsgebühren, die vom Geschäftsvolumen abhängig sind.

Zum Start ist diese Woche Damenkleidung der French Connection Group um bis zu 60 Prozent reduziert. Am 5. April beginnt die nächste Aktion, diesmal mit Designeruhren. Wer keine Aktion verpassen will, kann einen Twitter-Feed abonnieren.

Fashion Vault war im vergangenen Herbst getestet worden. Aufgrund hoher Nachfrage habe sich Ebay nun entschlossen, die Site in den Regelbetrieb zu überführen, heißt es. Einen speziell auf Deutschland zugeschnittenen Ableger gibt es vorläufig nicht.

Ebay startet Fashion Vault (Screenshot: News.com)
Ebay startet Fashion Vault (Screenshot: News.com)

Themenseiten: E-Commerce, Ebay, Internet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ebay startet Modeportal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *