Weltbild verkauft E-Book-Reader für 150 Euro

Die Akkukapazität reicht für 7000 Umblättervorgänge. Die Auflösung beträgt 800 mal 600 Pixel. Bücher können in den Formaten ePub, PDF, Microsoft Word oder auch HTML vorliegen. Zum Liefgerumfang gehört ein Einband.

Die "Weltbild Edition" ist wahrscheinlich der erste Reader mit E-Ink-Display für unter 150 Euro (Bild: Weltbild).
Die „Weltbild Edition“ ist wahrscheinlich der erste Reader mit E-Ink-Display für unter 150 Euro (Bild: Weltbild).

Weltbild will den Verkauf von E-Books über den Preis für das Lesegerät forcieren. Der E-Book-Reader N516 „Weltbild Edition“ kostet ab sofort nur noch 149,99 Euro. Der Anbieter versichert glaubhaft, damit werde zum ersten Mal ein Gerät mit E-Ink-Display in Deutschland für unter 150 Euro angeboten.

Zum Lieferumfang des Readers gehören ein Netzteil, eine 2-GByte-SD-Karte, ein USB-Kabel, Ohrhörer, ein Einband und eine Bedienungsanleitung. Das Gerät zeigt Dokumente in den Formaten ePub, Mobipocket, FB2, PDF, TXT, HTXT, HTML, Microsoft Word, JPG, PNG und GIF an, spielt aber auch MP3-Dateien ab und kann selbst Sprache aufzeichnen. Es stehen drei Schriftgrößen zur Auswahl.

Die Auflösung beträgt 800 mal 600 Pixel. Der integrierte Lithium-Akku mit 1500 mAh Kapazität reicht für rund 7000 Seitenwechsel – E-Ink-Displays verbrauchen nur bei Änderungen an der Darstellung Strom. Das Gerät kann per Netzteil in rund zwei Stunden oder über USB in etwa vier Stunden geladen werden.

Außerdem hat Weltbild den Preis für seinen ersten angebotenen E-Book-Reader, den „Cybook Opus“ von Bookeen, von 249,99 auf 199,99 Euro gesenkt. Er hat einen leistungsstärkeren Akku und mehr Darstellungsoptionen als das Hausmodell. Das E-Book-Sortiment von Weltbild umfasst nach eigenen Angaben derzeit etwa 35.000 Titel.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: E-Books, Hardware, Weltbild

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Weltbild verkauft E-Book-Reader für 150 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *