Google und McAfee melden politisch motivierten Botnetz-Angriff in Vietnam

Die Blogs von Gegnern eines Bergbauprojekts wurden durch ein Botnetz lahmgelegt. Der genutzte Trojaner tarnte sich als Tastaturtreiber. Entdeckt wurde der Angriff bei den Nachforschungen zu Operation Aurora.

Mit Cyberangriffen wurde versucht, Gegner eines Bergbauprojekts in Vietnam einzuschüchtern. Das berichten die Experten Neel Mehta von Google und George Kurtz von McAfee in ihren Blogs.

Die eingesetzte Malware tarnte sich als ein populärer Windows-Treiber für chinesische Tastaturen. Das so geschaffene Botnetz griff Blogs an, in denen zum Widerstand gegen den geplanten Abbau von Bauxit in Vietnam aufgerufen wurde: Ein Distributed Denial of Service, also schlicht eine Überlastung durch gleichzeitige Anfragen der Bots beim Server, sollte die Websites in die Knie zwingen.

Google und McAfee waren im Zuge der Nachforschungen zu „Operation Aurora“ auf die Angriffe gestoßen. So hieß jene Attacke gegen mindestens 30 US-Unternehmen, die zu Googles Rückzug aus China führte. Die beiden Angriffe scheinen aber nicht direkt miteinander verwandt: „Der Bot-Code ist viel einfacher gestrickt als der von Aurora“, schreibt McAfee-Manager Kurtz.

Anwendern mit vietnamesischen Tastaturtreibern empfiehlt McAfee, ihre Antivirensoftware zu aktualisieren.

Themenseiten: Google, McAfee, Politik

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google und McAfee melden politisch motivierten Botnetz-Angriff in Vietnam

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *