Simyo will SIM-Karten für Apple iPad anbieten

Die Karten sollen rechtzeitig zum Start des Tablet-Rechners Ende April verfügbar sein. Die E-Plus-Tochter verkauft sie für 14,90 Euro mit einem Startguthaben von 3 Euro. Für die mobile Datennutzung werden 24 Cent pro MByte berechnet.

Logo von Simyo

Simyo hat angekündigt, im kommenden Monat als nach eigenen Angaben erster Mobilfunkanbieter in Deutschland mit dem Verkauf von Micro-SIM-Karten für Apples iPad zu beginnen. Die E-Plus-Tochter bietet die Karten, die auf dem Tablet-Rechner einen mobilen Internetzugang auf Prepaid-Basis ermöglichen, vorerst nur in limitierter Stückzahl an.

Der Preis pro Micro-SIM-Karte beträgt 14,90 Euro. Darin enthalten ist ein Startguthaben in Höhe von 3 Euro. Für die mobile Datennutzung berechnet Simyo 24 Cent pro MByte. Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine Tarifoption mit einem Inklusivvolumen von 1 GByte an, die monatlich mit 9,90 Euro zu Buche schlägt.

Das Datum des Verkaufsbeginns ist noch unbekannt. Nach Angaben der E-Plus-Tochter haben Interessenten ab sofort die Möglichkeit, sich auf der Website des Unternehmens zu registrieren, um informiert zu werden, sobald die Karten verfügbar sind.

„Mit der Micro-SIM bieten wir unseren Kunden bereits vor Markteinführung des innovativen iPad einen Vorsprung – denn schließlich wollen die Käufer des SIM-Lock-freien Tablets ihre Neuerwerbung schnell, günstig und überall nutzen“, sagt Rolf Hansen, Gründer und Geschäftsführer von Simyo.

Themenseiten: Mobil, Mobile, Tablet, UMTS, iPad, simyo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Simyo will SIM-Karten für Apple iPad anbieten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *