1&1 kündigt gemeinsam mit Zoho Online-Office-Tools an

Der Start ist im ersten Halbjahr 2010 geplant. Zur Nutzung reicht ein Browser. Alle Daten liegen zentral bei 1&1. Das Angebot umfasst zunächst Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und ein Präsentationsprogramm.

1&1 hat eine strategische Partnerschaft mit Zoho vereinbart. Deren Zweck ist die Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Markteinführung von Cloud-Anwendungen für kleine und mittelständische Unternehmen sowie über die Schwesterportale GMX und Web.de auch für Privatanwender.

Das erste gemeinsame Produkt – 1&1 Online Office – soll im Laufe des ersten Halbjahr 2010 in Deutschland und Großbritannien vorgestellt werden. Es soll Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und ein Präsentationsprogramm bereitstellen. Die drei Anwendungen werden vollständig über den Browser nutzbar sein. Die Daten speichert 1&1 zentral in seinen Rechenzentren. Vorstandssprecher Robert Hoffmann hat eine Möglichkeit angedeutet, dass 1&1 später weitere Zoho-Anwendungen ins Portfolio aufnimmt.

Zoho bietet seine Online-Office-Suite schon seit einiger Zeit an. Nach eigenen Angaben konnte das US-Unternehmen dafür bisher zwei Millionen Nutzer gewinnen, 30 Prozent davon in Europa. Insgesamt hat Zoho 21 Anwendungen als Cloud-Dienst im Programm. Neben der Office-Suite sind das E-Mail-Programme, Organizer-Funktionen sowie Geschäftsanwendungen für Kundenmanagement, Projektmanagement, Faktura und Business Intelligence.

Themenseiten: Business, Cloud-Computing, Internet, Mittelstand, SaaS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 1&1 kündigt gemeinsam mit Zoho Online-Office-Tools an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *