Twitter-Hacker „Croll“ identifiziert und vernommen

Der 25-Jährige wohnt angeblich bei seinen Eltern in Clermont-Ferrand und ist arbeitslos. Aufgrund einer Wette postete er über die Accounts von Britney Spears und Barack Obama. Er hat auch Twitter-Geschäftsdokumente gestohlen.

„Hacker Croll“, der die Twitter-Konten von Barack Obama und Britney Spears geknackt und missbraucht hatte, wurde gestern in Frankreich vorübergehend festgenommen und verhört. Dies berichten mehrere Nachrichtendienste übereinstimmend. Die Identifikation des 25-Jährigen soll gelungen sein, weil das FBI der französischen Polizei wichtige Informationen zur Verfügung gestellt hatte.

Die Polizei von Clermont-Ferrand vernahm den jungen Mann und setzte ihn anschließend wieder frei. Ihm droht nun ein Gerichtsverfahren: Erster Verhandlungstag ist der 24. Juni. Zum Ergebnis des Verhörs zitiert Spiegel Online eine Sprecherin der französischen Polizei mit den Worten: „Er wollte damit kein Geld machen. Er hat uns seine Vorgehensweise erklärt. Es ging um eine Wette.“

„Hacker Croll“ hatte nicht nur im Namen von Prominenten gepostet, sondern sich mutmaßlich auch Zugang zu den Mail-Accounts von Twitter-Administrator verschafft. Dort entdeckte er geheime Geschäftsdokumente, die er der Technik-Nachrichtenwebsite TechCrunch zur Veröffentlichung zur Verfügung stellte.

Der Nachrichtenagentur AFP zufolge ist „Hacker Croll“ arbeitslos und wohnt bei seinen Eltern. Die Polizei soll ihn schon länger beobachten – unter anderem im Zusammenhang mit Angriffen auf Facebook und Google Mail. Auch in diesen Fällen hat Geld angeblich keine Rolle gespielt.

Themenseiten: Hacker, Networking, Soziale Netze, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Twitter-Hacker „Croll“ identifiziert und vernommen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *