Microsoft testet Mikrobloggingdienst für Unternehmen

OfficeTalk ist ein Twitter sehr ähnliches Projekt von Office Labs. Es soll einen Austausch von Gedanken, Aktivitäten und Informationen ermöglichen. Interessierte Unternehmen können sich für eine Teilnahme an einem Pilottest bewerben.

Microsoft hat unter der Bezeichnung „OfficeTalk“ einen hausinternen Pilottest gestartet, der Twitter sehr ähnliche Mikroblogging-Funktionen bietet.

Einem Eintrag im Office-Labs-Blog zufolge können Mitarbeiter mit OfficeTalk Gedanken, Aktivitäten und Informationen anderen mitteilen. Der Dienst sei auch als Alternative zu einer Kommunikation per E-Mail gedacht. Bisher gebe es noch keine klaren Vorstellungen, ob und wie man ihn kommerziell verwerten könnte. OfficeTalk sei aber eines der populärsten Konzepte, dass Microsoft je intern getestet habe.

„Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass OfficeTalk, wie auch andere Projekte von Office Labs, kein Produkt ist. Es ist ein Forschungsprojekt, das darauf ausgerichtet ist, zu lernen, wie Menschen Social-Networking-Tools am Arbeitsplatz verwenden und Unternehmen deren Wert erkennen können“, heißt es in dem Blogeintrag.

Laut Vertretern von Office Labs steht die Entwicklung von OfficeTalk noch am Anfang. Interessierte Unternehmen können sich an einer Umfrage beteiligen, mit der Microsoft geeignete externe Kandidaten für einen eingeschränkten Pilottest ermitteln will.

Der Mikrobloggingdienst OfficeTalk ähnelt unverhohlen Twitter (Bild: Microsoft).
Der Mikrobloggingdienst OfficeTalk ähnelt unverhohlen Twitter (Bild: Microsoft).

Themenseiten: Business, Kommunikation, Microsoft, Networking, Soziale Netze, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft testet Mikrobloggingdienst für Unternehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *