Systems-Nachfolger Discuss & Discover fällt 2010 aus

Am Format der Veranstaltung wollen die Organisatoren aber grundsätzlich festhalten. Zur Premiere 2009 kamen lediglich 6000 Besucher. Damit hatte die Messe ihre selbstgesteckten Ziele verfehlt.

Die Messe München hat mitgeteilt, dass die im vergangenen Jahr in der Nachfolge der Systems erstmals durchgeführte Veranstaltung Discuss & Discover 2010 nicht stattfindet. Das bestehende Format werde „in enger Zusammenarbeit mit der Branche“ überarbeitet und an die Anforderungen des Markts angepasst.

Ziel der Messe sei es, im Süden Deutschlands wieder eine Plattform zu etablieren, die die Branche im Herbst zusammenbringt. „Dass der Standort München eine ICT-Fachmesse braucht, wird uns immer wieder bestätigt“, sagt Norbert Bargmann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. Deshalb nehme man sich jetzt bewusst Zeit, um ein überzeugendes Format zu etablieren.

Schon zum Abschluss der Discuss & Discover 2009 hatte Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München, eingeräumt, dass man mit rund 6000 Besuchern nicht zufrieden sein könne, und angekündigt, gemeinsam mit Partnern, Anwendern und Marktexperten zu analysieren, an welchen „Stellschrauben man nachjustieren“ müsse.

Neben der gesamtwirtschaftlichen Lage machte Dittrich das neue, unbekannte Veranstaltungsformat als eine Hürde aus, die verhindert habe, dass die Erwartungen erfüllt worden seien. „Wir müssen den Mehrwert, den die Discuss & Discover auch dem Fachbesucher bietet, noch stärker herausarbeiten und auf den Punkt kommunizieren“, so Dittrich in einem ersten Fazit.

„Das innovative Konzept der Discuss & Discover ist in seinen Grundzügen richtig“, bekräftigt Bargmann in der Begründung der Absage der diesjährigen Veranstaltung. Den eingeschlagenen Weg werde man daher weitergehen.

Themenseiten: Business, Messen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Systems-Nachfolger Discuss & Discover fällt 2010 aus

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. März 2010 um 13:34 von Hans Joachim Wolff, Vorstand des DVPT e.V.

    Die Discuss & Discover ist abgesagt, aber das Konzept Kongressmesse lebt
    Auch wenn der Münchner Systems-Nachfolger, die Discuss & Discover, für das Jahr 2010 abgesagt worden ist, bedeutet das nicht, dass das Konzept, einen spezialisierten ICT-Kongress mit angeschlossener Fachausstellung zu veranstalten, nicht tragfähig wäre. Im Gegenteil. Der wachsende Erfolg, den der DVPT, der Deutsche Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation, mit seiner Voice+IP Germany (www.voiceipgermany.de) als Kongressmesse und Strategieforum hat, belegt das. Nach dem Besucherrekord im Jahr 2009 findet die Voice+IP Germany 2010 am 2. und 3. November in der Commerzbank Arena in Frankfurt am Main statt. Der ganz große Vorteil der spezialisierten Kongressmessen ist ihr Niveau: die Hochwertigkeit der Präsentationen und Vorträge der Anbieter gehören genauso dazu wie die Qualität der Interessenten und Besucher. Bei einem gut organisierten und konzipierten Fachkongress mit angeschlossener Fachausstellung können Hersteller und Dienstleister sicher sein, dass die Mehrzahl der Besucher aus den für sie relevanten Entscheidern besteht. Und umgekehrt können sich die Entscheider darauf verlassen, auf dem Kongress intensiver informiert zu werden, als in der überladenen, klassischen Messehalle. Im Idealfall trifft bei einer Kongressmesse beides aufeinander: ein hochwertiges Informationsangebot und ein hochwertiges Interesse. Das ist es, was den wachsenden Erfolg der Voice+IP Germany in Frankfurt erklärt und den vieler anderer spezialisierter Kongressmessen. Auch wenn es in diesem Jahr keine Discuss & Discover geben wird ? das Konzept Kongressmesse hat nach wie vor eine glänzende Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *