CA übernimmt Nimsoft für 350 Millionen Dollar

Der Zukauf soll den Geschäftsbereich Cloud-Computing stärken. Nimsoft entwickelt Lösungen zur Überwachung von Firmennetzwerken. Die Transaktion soll noch in diesem Monat abgeschlossen werden.

CA will den Softwareanbieter Nimsoft übernehmen. Das nicht börsennotierte Unternehmen stellt Lösungen her, mit denen Firmen ihre Computernetzwerke überwachen können. Die Transaktion hat nach Angaben von CA einen Wert von 350 Millionen Dollar. Sie soll noch in diesem Monat abgeschlossen werden.

Mit dem Zukauf will der Anbieter von IT-Management-Software seinen Geschäftsbereich Cloud-Computing stärken. Da es sich bei den rund 800 Kunden von Nimsoft meist um kleine und mittelständische Unternehmen handelt, erschließt der Konzern zudem neue Kundengruppen. CA selbst konzentriert sich eher auf Großunternehmen.

Von der Akquisition erhofft sich CA darüber hinaus eine stärkere Präsenz auf Wachstumsmärkten. Dort wird seiner Ansicht nach Cloud-Computing in Zukunft eine zentrale Rolle spielen. Chris O’Malley, Leiter der Cloud-Computing-Sparte von CA, sieht sein Unternehmen durch den Kauf in wachstumsstarken Marktsegmenten künftig gut aufgestellt.

Nimsoft ist für CA schon die fünfte Übernahme im Bereich Cloud-Computing. Vergangenes Jahr hatte das Unternehmen die Netzwerk-Management-Firma NetQoS und Cassatt gekauft, das internen Einsatz von Cloud-Computing-Architekturen ermöglicht. Im Januar folgte der Service-Level-Spezialist Oblicore und im vergangenen Monat der Cloud-Plattform-Anbieter 3Tera.

Themenseiten: Business, CA, Cloud-Computing, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CA übernimmt Nimsoft für 350 Millionen Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *