Western Digital stellt seine ersten Consumer-SSDs vor

Die Modellreihe SiliconEdge Blue bietet Kapazitäten von bis zu 256 GByte. Die maximale Leserate beträgt 250 MByte/s und die Schreibgeschwindigkeit bis zu 170 MByte/s. Die SSDs beherrschen das von Windows 7 unterstützte TRIM-Kommando.

SSDs der Modellreihe SiliconEdge Blue kommen mit Kapazitäten von 64, 128 und 256 GByte in den Handel (Bild: Western Digital).
SSDs der Modellreihe SiliconEdge Blue kommen mit Kapazitäten von 64, 128 und 256 GByte in den Handel (Bild: Western Digital).

Western Digital hat seine ersten Solid State Drives (SSD) vorgestellt, die sich speziell an Verbraucher richten. Die Modelle der SiliconEdge-Blue-Reihe sind mit Kapazitäten bis 256 GByte erhältlich. Sie basieren auf Multilevel-Speicherzellen (MLC) und verfügen über eine Fehlerkorrektur (ECC).

Die 2,5-Zoll-Laufwerke arbeiten mit einem SATA-2-Interface. Die Lesegeschwindigkeit gibt Western Digital mit bis zu 250 MByte/s an, die Schreibgeschwindigkeit mit bis zu 170 MByte/s. Die mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen (Mean Time Between Failures, MTBF) beträgt 1,4 Millionen Stunden.

Bei Lesevorgängen liegt die Energieaufnahme der Solid State Drives bei 2 Watt, bei Schreibzugriffen steigt sie auf 3,5 Watt. Im Leerlauf sinkt der Verbrauch auf 0,6 Watt. Die Modelle der Produktreihe SiliconEdge Blue sind nach Unternehmensangaben besonders robust und bieten eine hohe Toleranz gegenüber Stürzen und Vibrationen. Nach Herstellerangaben halten sie Stöße von bis zu 1000G aus.

SiliconEdge Blue SSDs beherrschen das von Windows 7 unterstützte TRIM-Kommando, das für eine kontinuierlich hohe Leistungsbereitschaft von Solid State Drives sorgt. Sie sind laut Western Digital ab sofort in den USA erhältlich. Das 64-GByte-Modell kostet 279 Dollar, die Varianten mit 128 GByte und 256 GByte liegen bei 529 Dollar beziehungsweise 999 Dollar.

Themenseiten: Hardware, SSD, Storage, Western Digital

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Western Digital stellt seine ersten Consumer-SSDs vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. März 2010 um 11:08 von herbert

    tippfehler
    „Die Modelle der SiliconEdge-Blue-Reihe sind mit Kapazitäten bis 256 MByte erhältlich.“

    sollte bestimmt GByte heißen oder ?

    • Am 4. März 2010 um 11:11 von ZDNet-Redaktion

      AW: tippfehler
      Absolut, danke für den Hinweis! Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *