Bericht: AMD entwickelt Mittelklasse-Grafikchip ATI Radeon HD 5830

Die DirectX-11-Grafikkarte verfügt über 1120 Stream-Prozessoren. Sie erreicht eine Rechenleistung von 1,79 Teraflops. AMD positioniert die HD 5830 zwischen der HD 5770 und der HD 5850. Der Preis soll unter 250 Dollar liegen.

AMD entwickelt angeblich unter der Bezeichnung ATI Radeon HD5830 einen neuen Grafikchip für das mittlere Preissegment zwischen 200 und 400 Dollar. Die chinesische Website IT168.com hat erste Details der Grafikkarte veröffentlicht, die AMD zwischen den Modellen Radeon HD 5850 und Radeon HD 5770 positioniert.

Dem Bericht zufolge unterstützt die Radeon HD 5830 DirectX 11. Die GPU besteht aus 2,15 Milliarden Transistoren und läuft mit einem Takt von 800 MHz. Die 1120 Stream-Prozessoren der Platine erreichen eine Rechenleistung von 1,79 Teraflops.

AMDs kommende Mittelklasse-Grafik arbeitet mit 1 GByte GDDR5-Speicher, der auf 1000 MHz getaktet ist. Den maximalen Energieverbrauch gibt IT168 mit 175 Watt an. Im Leerlauf soll der Grafikchip 25 Watt verbrauchen. Über ATIs Multi-Monitor-Modus „Eyefinity“ können bis zu sechs Monitore mit einer Auflösung von 2560 mal 1600 Pixeln angesteuert werden.

Grafikkarten mit ATIs Radeon HD5830 sollen für unter 250 Dollar (185 Euro) in den Handel kommen. Als Hersteller nennt der Bericht Gigabyte, Sapphire, PowerColor, HIS und XFX.

AMD positioniert seine neue Mittelklasse-Grafik ATI Radeon HD 5830 IT168.com zufolge zwischen den Modellen HD 5850 und HD 5770 (Screenshot: ZDNet).
AMD positioniert seine neue Mittelklasse-Grafik ATI Radeon HD 5830 IT168.com zufolge zwischen den Modellen HD 5850 und HD 5770 (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: AMD, Grafikchips, Hardware, Radeon

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: AMD entwickelt Mittelklasse-Grafikchip ATI Radeon HD 5830

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *