Fotos bearbeiten und verwalten: die besten Tools

Wer von einem Urlaub zurückkehrt, hat meist zahlreiche Fotos im Gepäck. Sammlungen mit tausenden Bildern sind heute keine Seltenheit. Tools erleichtern die Bearbeitung und Organisation. ZDNet stellt fünf Werkzeuge vor.

Wer schon einmal versucht hat, 1500 Fotos nach einem bestimmten Schema umzubenennen, weiß, dass er mit den Windows-Bordmitteln nicht weit kommt. Auch für die Organisation großer Bildersammlungen ist der Explorer nicht mehr das richtige Werkzeug. ZDNet stellt fünf Tools vor, die den Umgang mit Fotos erleichtern.

Der Betrachter Irfanview liest und schreibt über 60 Grafikformate. Einzelne Bilder lassen sich per Mausklick als Desktop-Hintergrund definieren oder zu Slideshows aneinanderreihen.

XnView zeigt und konvertiert über 400 Bildformate. Speichern lassen sich über 50 Formate. Das Tool ermöglicht unter anderen Ausschneiden, Vergrößern, Verkleinern, Anpassen von Helligkeit und Kontrast, Rote-Augen-Korrektur sowie Schärfen und Weichzeichnen.

Paint.net wurde an der Washington State University von zwei damaligen Studenten mit Unterstützung von Microsoft entwickelt. Ihr Programm ersetzt nicht nur das magere, in Windows implementierte MS Paint, sondern kann sich durchaus mit kommerziellen Produkten messen.

Gimp ist ein quelloffenes Bildbearbeitungsprogramm für Linux und Windows. Mit der Software werden Bilder erstellt, bearbeitet und konvertiert. Dazu stehen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung.

Picasa von Google ist eine kostenlose Anwendung zum Verwalten, Importieren und Bearbeiten von Fotos sowie zum Erstellen von Collagen und Diashows. Außerdem lassen sich Fotos in Picasa-Webalben hochladen und freigeben, um sie Familie, Freunden oder Bekannten zur Verfügung zu stellen.

Themenseiten: Business-Software, Download-Special, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Fotos bearbeiten und verwalten: die besten Tools

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. März 2010 um 8:43 von EZRider

    Faststone Image Viewer
    Faststone Image Viewer wäre eigentlich in einem Atemzug mit Irfanview und XnView zu nennen. Die Handhabung ist hervorragend, und umfangreiche Konvertierungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten gibt es auch. Inzwischen mein Favorit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *