Asus stellt Tablet-Netbook mit Multitouch vor

Der Eee PC T101MT basiert auf Intels Pine-Trail-Plattform. Er ist mit bis zu 2 GByte Arbeitsspeicher und einer 320 GByte großen Festplatte ausgestattet. Sein drehbares 10,1-Zoll-Display löst mit 1024 mal 600 Bildpunkten auf.

Asus hat seine Eee-PC-Familie um ein 10,1-Zoll-Modell mit schwenkbarem LED-Touchscreen erweitert. Der Eee PC T101MT lässt sich wie das im vergangenen Jahr veröffentlichte Modell T91 sowohl als Netbook als auch als Tablet-PC nutzen.

Die Bedienung erfolgt entweder per Tastatur und Touchpad oder mittels eines Stifts. Zudem unterstützt das Gerät die in Windows 7 integrierten Multitouch-Funktionen.

Der Eee PC T101MT basiert auf Intels Pine-Trail-Plattform. Diese beinhaltet neben dem Chipsatz NM10 Express, der unter anderem die Kommunikation mit USB- und SATA-Geräten ermöglicht, die neue Atom-CPU N450 mit integriertem Grafikkern (GMA 3150) und Speichercontroller.

Der Prozessor taktet mit 1,66 GHz. Ihm stellt Asus wahlweise 1 oder 2 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Je nach Ausstattungsvariante verfügt das Netbook über 160 oder 320 GByte Festplattenspeicher.

Als Betriebssystem dienen Windows 7 Starter oder Windows 7 Home Premium. Zur weiteren Ausstattung des T101MT zählen WLAN (802.11b/g/n), Bluetooth 2.1 mit EDR, drei USB-Anschlüsse, ein VGA-Ausgang, ein Kartenleser sowie eine 0,3-Megapixel-Webcam.

Das um 180 Grad drehbare 10,1-Zoll-Display des Eee PC T101MT löst mit den für Netbooks typischen 1024 mal 600 Bildpunkten auf. Die maximale Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit 6,5 Stunden an. Das 1,3 Kilogramm schwere Tablet-Netbook soll noch im ersten Quartal auf den Markt kommen. Einen Preis hat Asus noch nicht genannt.

Das um 180 Grad drehbare 10,1-Zoll-Display des Eee PC T101MT löst mit 1024 mal 600 Pixeln auf (Bild: Asus).
Das um 180 Grad drehbare 10,1-Zoll-Display des Eee PC T101MT löst mit 1024 mal 600 Pixeln auf (Bild: Asus).

Themenseiten: Asus, Hardware, Mobile, Netbooks, Tablet, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Asus stellt Tablet-Netbook mit Multitouch vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. März 2010 um 14:19 von Max

    Multitouch
    Guten Tag,
    kann man auf einem Multitouch Display gut per Hand (mit einem Eingabestift) schreiben? z.B. eine Mitschrift in der Uni oder so. Oder ist ein Multitouch dafür weniger geeignet? Ich bin nämlich gerade auf der Suche nach einem Tablet-Netbook, hat da schon jemand Erfahrungen?

    Viele Grüße, Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *