MWC: Samsung zeigt sein erstes Smartphone mit integriertem Bada

Über die Open-Mobile-Plattform können Anwendungen auf das Telefon geladen werden. Das Wave S8500 hat eine 1-GHz-CPU integriert. Als Nutzeroberfläche dient TouchWiz 3.0.

Samsung hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona sein erstes Mobiltelefon mit integrierter Open-Mobile-Plattform Bada vorgestellt. Das Wave S8500 kann damit Applikationen vom zugehörigen Online-Store herunterladen.

Als Benutzeroberfläche kommt TouchWiz 3.0 zum Einsatz. Damit kann der Nutzer den Startbildschirm und die Menüs nach seinem Geschmack gestalten. Ferner bietet das Quad-Band-Telefon einen Social-Hub, der E-Mail, Instant Messaging und soziale Netzwerke in das Handy integriert und kombiniert.

Zu den Ausstattungs-Highlights des Wave zählt ein 3,3 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit mDNIe-Technologie (mobile Digital Nature Image), die Samsung von seinen TV-LCDs adaptiert hat. Der Screen löst mit 800 mal 480 Pixeln auf und soll noch heller und klarer sein sowie weniger reflektieren als reine AMOLED-Displays. Zudem gibt es eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz sowie diversen Programmeinstellungen wie Lomo Shot, Smile Shot und Panoramafunktion. Videos spielt das S8500 in HD-Qualität ab und nimmt sie auch im HD-Format auf.

Im Innern des Mobiltelefons verrichtet eine 1-GHz-CPU ihren Dienst. Der interne Speicher ist je nach Modell entweder 2 oder 8 GByte groß. Er kann per Micro-SD-Karten um bis zu 32 GByte erweitert werden. Weitere Features des 11,8 mal 5,6 mal 1,1 Zentimeter großen Wave sind ein Beschleunigungssensor, ein 1500-mAh-Akku, WLAN (802.11b/g/n), Bluetooth 3.0 und A-GPS.

Das Samsung Wave S8500 soll weltweit ab April verfügbar sein. Der Preis steht noch nicht fest.

Das Samsung Wave S8500 mit Super-AMOLED-Display und 1-GHz-CPU (Bild: Samsung).
Das Samsung Wave S8500 mit Super-AMOLED-Display und 1-GHz-CPU (Bild: Samsung).

Themenseiten: Handy, MWC, Mobil, Mobile, Samsung, WLAN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: Samsung zeigt sein erstes Smartphone mit integriertem Bada

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *